Sonntag, 04. Dezember 2016


Der Winterschlaf ist vorbei – endlich geht die Kammermusikreihe in der Hoflößnitz wieder los

(lifePR) (Radebeul, ) Für alle Kammermusikfreunde und die, die es noch werden wollen, hat der lange Winter ein Ende. Ab dem 26. April erklingt im kurfürstlichen Festsaal des Lust- und Berghauses wieder wundervolle, abwechslungsreiche Musik, zusammengestellt von Herrn Bernhard Hentrich. Die nun schon 23. Ausgabe der Kammermusikreihe der Hoflößnitz verspricht an 9 Abenden bis zum 27. September sehr viel. Von dem Flair der 20er Jahre mit den Dresdner Salondamen über die Wiener Glasharmonika bis hin zu Familie Hentrich und Robin Hood mit The Early Folk Band u.v.m.

Los geht es dieses Jahr mit dem Stück "Euch, schöne Augen nie mehr zu sehen" - Die Affäre Königsmarck mit Musik von A. Steffani, A. Vivaldi und C. H. Graun vorgetragen von "Concerto con voce". "Als sich am 11. Juli 1694 die Spur des Grafen von Königsmarck verlor, fand damit eine große Liebe zu Sophie Dorothea von Celle ihr Ende....Königsmarck suchte sein Glück in der Fremde und traf so 1688 in Venedig Kurprinz August von Sachsen, mit welchem er nach Dresden ging....Durch hofinterne Intrigen kam es zum Verrat, Königsmarck wurde, von bis heute unbekannter Hand, ermordet...." Dies ist nur ein kleiner Auszug aus dem kompletten Inhalt des Stückes. Es lässt einen spannenden Abend mit Cembalo, Violoncello sowie Sopran und Mezzosopran erahnen.

Sichern Sie sich Ihre Karten für diesen unvergesslichen Abend schon jetzt im Vorverkauf. Diese Tickets gibt es für 15,00 € (inkl. einem Glas Sekt oder einem alkoholfreien Getränk) in unserem Weinladen (Dienstag bis Sonntag 10-17 Uhr), unter Telefon 0351 839 83 50 oder per Email an info@hofloessnitz.de. Sofern die Veranstaltung nicht ausverkauft ist, können Sie ebenfalls an der Abendkasse (am Veranstaltungstag ab 15 Uhr) Karten zu 18,00 € pro Karte erwerben. Möchten Sie alle neun Konzerte erleben, können Sie gleichfalls eine Abo-Karte für 120,00 € kaufen.

Nähere Informationen zur Kammermusikreihe sowie zur Hoflößnitz finden Sie unter www.hofloessnitz.de.

Wir freuen uns auf Sie.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer