Sonntag, 04. Dezember 2016


25. Karl-May-Festtage in Radebeul

Eine Reise in den Wilden Westen und zu fremden Kulturen

(lifePR) (Radebeul, ) Vom 6. bis 8. Mai finden in Radebeul die 25. Karl-May-Festtage statt. Drei Tage lang verwandelt sich der malerische Lößnitzgrund in eine abenteuerliche Wild-West-Kulisse wie aus Karl Mays Büchern. Wilde Cowboys treffen auf elegante Saloon-Damen, Südstaaten-Soldaten stoßen auf Gesetzeslose und indianische Kultur begegnet orientalischen Traditionen.

Im Mittelpunkt der Festtage stehen in diesem Jahr Geschichten, Märchen und Legenden rund um Karl May. Als meisterhafter Geschichtenerzähler wird der Abenteuerautor selbst zu Wort kommen, um von seinen Helden und von den Legenden um seine Person zu erzählen. Auch orientalische und indianische Gäste tragen Märchen und Mythen aus ihren Kulturkreisen vor.

Häuptlinge und Repräsentanten der Oneida Indian Nation präsentieren traditionelle Tänze und Rituale. Unter einem monumentalen Felsgemälde laden sie zum Pow Wow und geben einen Einblick in die verschiedensten Aspekte ihrer Kultur. Bei den indianischen Filmnächten bringen sie den Besuchern mit eindrucksvollen Spiel- und Animationsfilmen ihr gegenwärtiges Leben in Amerika näher.

Orientalische Düfte und Klänge sind auf Karl Mays Geschichtenbasar zu vernehmen. Bei Erzählungen, Märchen, Tanz und Musik tauchen die Besucher in die magische Welt des Orients und des Balkans ein.

In Westernstädten und Siedlungen herrscht buntes Treiben. Raubeinige Cowboys liefern sich wilde Raufereien, Schüsse erklingen in der Ferne und Outlaws planen Zugüberfälle.

Auf wahre Country-Legenden trifft man in der Westernstadt Little Tombstone. Tom Astor heizt dort mit seinen unvergessenen Country-Hits dem Publikum ein. Das gesamte Wochenende über sorgen internationale Bands für ausgelassene Stimmung und bringen mit Country- und Rock-Musik die Bühne und Tanzfläche zum Beben. Auch im Saloon geht es heiß her. Hier wird zu Live-Musik bis in die Nacht hinein gefeiert und getanzt. Wer noch nicht weiß, wie man sich zu echten Country-Rhythmen bewegt, der kann sich so manches von den Linedance- und Westerntanz-Gruppen abschauen, die in der Westernstadt ihre neuesten Shows auf die Tanzfläche bringen.

Action pur erleben die Zuschauer bei Szenen aus Winnetou I. Winnetou und Old Shatterhand der Landesbühnen Sachsen bestehen spannende Abenteuer und zeigen dabei aufregende Stunts.

Besonders viel zu erleben gibt es für alle kleinen Abenteurer. Sie können auf Ponys und Eseln die Umgebung erkunden, sich durch urige Wälder hangeln, den Umgang mit Pfeil und Bogen erlernen oder sich als Goldschürfer auf die Suche nach dem großen Reichtum machen.

Traditioneller Höhepunkt der Festtage ist die große Sternreiterparade am Sonntag. Westernvereine, Cowboys und Linedancer ziehen gefolgt von hunderten Reitern aus ganz Deutschland an tausenden Schaulustigen vorbei auf das Festgelände. Eine besondere Ehrung erhält dabei der Reiter, welcher bis nach Radebeul die weiteste Strecke auf seinem Pferd zurückgelegt hat. Winnetou und Old Shatterhand überreichen ihm eine originalgetreue indianische Friedenspfeife.

Die Karl-May-Festtage finden jährlich am Wochenende nach Christi Himmelfahrt statt. Drei Tage lang verwandelt sich der Radebeuler Lößnitzgrund in eine abenteuerliche Wild-West-Landschaft wie in Karl Mays Geschichten. Die Festtage werden von der Stadt Radebeul organisiert und locken jedes Jahr etwa 30.000 Besucher an.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer