Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158986

Biathlon-Stars im etwas anderen Sport-Fieber

Bei der Internationalen Masters Sportwoche 40+ in Ruhpolding geben sich die Stars die Klinke in die Hand

(lifePR) (Ruhpolding, ) Wolfgang Pichler, der Trainer des schwedischen Biathlon-Teams, ist der Initiator der Internationalen Masters Sportwoche 40+, die von 07. bis 13. Juni 2010 in Ruhpolding stattfindet. Dieses große sportliche Ereignis ist, laut Pichler, "ganz dem olympischen Gedanken verschrieben": Freizeit- und Profisportler der Disziplinen Radfahren, Laufen, Sportschiessen, Golf, Tennis und Tischtennis, treten gegeneinander an, feiern gemeinsam ihre Siege und erholen sich gleichzeitig in der Ruhpoldinger Natur. Das weltbekannte Biathlon-Dorf wird wieder zur sportlichen Metropole und wickelt die Veranstaltung professionell ab. Die Teilnehmer werden akkreditiert, Eröffnungs- und Abschlussveranstaltung sowie Siegerehrungen finden im Championspark, den man von den Biathlon-Weltcups kennt, statt. Für Stimmung sorgt ein zünftiger Hüttenabend, ein Nachtspektakel und Konzerte. Außerdem werden Symposien und Vorträge zu den Sportarten gehalten. Begleitpersonen kommen in den Genuss eines umfangreichen Rahmenprogramms.

Mit Wolfgang Pichler engagieren sich auch die Biathlon-Stars Ricco Groß und Fritz Fischer, alle drei Ruhpoldinger Bürger mit Leib und Seele. "Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass Ruhpolding perfekte Trainingsbedingungen bietet. Hier habe ich auf dem Bike und mit Laufschuhen an den Füßen täglich trainiert." sagt Ricco Groß, der frisch gebackene Weltcup-Disziplintrainer der deutschen Biathlon-Damen. Das Mountainbike-Bergrennen (7,5 km/770 hm), das Rennrad Einzelzeitfahren (5 km/100 hm), das Rennrad Kriterium (30-50 Runden á 800 m) sowie der 10 km lange Straßenlauf stehen unter seiner Schirmherrschaft.

Und auch Fritz Fischer, der sich im Biathlon-Zirkus wieder als Weltcup-Disziplintrainer der Herren zurück meldet, macht sich für die Internationale Sportwoche 40+ in Ruhpolding stark: natürlich für das Sportschiessen "denn mit meinem Biathloncamp und meiner jahrelangen Erfahrung, eben durch den Biathlonsport als Beruf, entstand auch die Passion!" Die Schützen absolvieren ihre Kämpfe mit dem Luftgewehr und KK-50 m in der Trainingsstätte der Weltklasse-Biathleten, nämlich in der Ruhpoldinger Schießhalle.

Auf dem 18-Loch Platz des Golfclubs Ruhpolding finden drei Turniere statt (nach Stableford mit Einzel- und Teamwertung, Einzel als Zählspiel mit Teamwertung und ein Klassischer Vierer), auf die sich Clubpräsident und ZDF-Kommentator Herbert Fritzenwenger jun. jetzt schon freut. "Der Platz in Ruhpolding, übrigens auch Heimatclub von Ricco, Fritz und weiteren sportlichen Größen, ist abwechslungsreich geplant, umgeben von herrlichem Bergpanorama, mit natürlichen Biotopen, Wasserhindernissen und viel Grün. Unsere längste Bahn ist übrigens die 13 und mit 571 Metern auch die Längste weit und breit!" sagt er.

Im Tennissport ist der Ruhpoldinger Tennispark mit seinen Partnern zum bayerischen Turnierstandort Nummer 1 aufgestiegen. Klar also, dass die Masters Sportwoche hier bestens organisiert und durchgeführt werden kann. Wolfgang Pichler, selbst begeisterter Tennisspieler: "Der Termin für Tennis ist sehr ungewöhnlich, es gibt keinerlei Konkurrenzveranstaltungen in dieser Woche und bevor die Medenspiele am Samstag beginnen, sind wir schon wieder fertig".

Und nicht nur dem Tennis, auch dem Tischtennis-Turnier, bei der Masters Sportwoche 40+ in Ruhpolding, kann Wolfgang Pichler nur seine Empfehlung geben: "Das Turnier rundet unser Sport-Angebot bestens ab. Mit unserer Erfahrung in Organisation und Durchführung wird die 1. internationale Masters Sportwoche 40+ in Ruhpolding das größte und professionellste Sportfest werden, das es im Seniorensport bisher gegeben hat. Eine Woche lang werden hochkarätige Wettkämpfe in bester Qualität und unter professionellen Bedingungen ausgetragen."

Teilnehmer können sich im Internet unter www.ruhpolding.de/40plus noch anmelden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer