Freitag, 09. Dezember 2016


Wildschönauer Almsommer: Genusswandern zum "goldenen Kaser"

Auf der Alm do gibt's koa Sünd - höchstens verführerische Natur und köstliche Schmankerln, bei denen das Herz einen Freudensprung macht

(lifePR) (Wildschönau, ) Im Tiroler Hochtal der Wildschönau bei Kufstein wird seit Jahrhunderten intensiv Alm- und Weidewirtschaft betrieben. 46 bewirtschaftete Almen mit 1.600 "Grasrechten" gibt es in den Schieferbergen der Wildschönau, die höchste ist Seefeld in Auffach auf 1.979 m. Um Pfingsten treiben die Bauern Hunderte Rinder, Pferde, Schafe und Ziegen hinauf auf ihre Sommerweiden. Oben sind dann die Hirten, Melker und Käser für das Wohl der Tiere zuständig. Einige Almen sind reine "Milchalmen", andere "Galtalmen" ohne Milchvieh. Und alle sind während der Sommermonate beliebte Wanderziele, zu denen in allen Höhenlagen gut markierte Wege führen. Besonders beliebt ist etwa die Schönanger Alm (1.190 m), eine Gemeinschaftsalm von 25 Bauern. In den Sommermonaten werden hier täglich über 2.000 Liter Milch zu Käse und Butter verarbeitet. In der Schaukäserei können die Wanderer dem "goldenen Kaser" Johann Schönauer bei der Herstellung von Bergkäse, Emmentaler, Camembert, Tilsiter oder Kräuterkäse zusehen. Naturgenießer lassen sich auch eine Wanderung zum romantischen Bergfrühstück bei Robin und Kristel auf die Farnkaseralm nicht entgehen. Wenn Anna von der Achentalalm jeden Mittwoch zum "Schmalznudeltag" aufruft, lockt der Duft der Kiachl (= Krapfen aus Hefeteig) die Wanderer schon von weitem an. Dazu gibt es eine deftige, almerische Bohnensuppe. Das Ende des Almsommers wird mit einer der schönsten Wildschönauer Traditionen ausgiebig gefeiert: dem großen Almabtrieb (18.09.10). Nach der letzten Nacht auf der Alm, der sogenannten "Gru-Nacht" samt deftigem Melchermus und Musik werden am Morgen die geschmückten Tiere ins Tal getrieben. Umrahmt wird der Almabtrieb von einem Handwerks- und Bauernmarkt sowie stimmiger Volksmusik. Bis spät in die Nacht wird die Heimkehr vom Almsommer gefeiert.
Diese Pressemitteilung posten:

Tourismusverband Wildschönau

Wildschönau Tourismus

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer