Sonntag, 29. Mai 2016


Weihnachten in den Bergen verbringen

Tiroler Winterromantik in den Kitzbüheler Alpen

(lifePR) (Wildschönau, ) Das Motto "aufregend - entspannend" trifft im Wildschönauer Winter voll ins Weiße. Das 24 km lange Hochtal inmitten der Kitzbüheler Alpen ist als landschaftlich reizvolle und schneesichere Gegend bekannt. Tatsächlich kann die rund 4000 Einwohner zählende Großgemeinde mit den vier Dörfern Niederau, Oberau, Thierbach und Auffach ihren Gästen bieten, was sie sich vom Winterurlaub erträumen: Bilderbuch-Winterlandschaften, alte Bauernhäuser und Gasthöfe, Urtiroler Gemütlichkeit, viel Ruhe zum Abschalten und gleichzeitig die ganze Palette an Wintersport-Möglichkeiten fernab vom Massentrubel. Die 145 km Pisten im Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau, 50 km Loipen und vielen Winterfrische-Angebote sind auch für Familien äußerst attraktiv.

Wildschönau - eine Region voller gelebter Tradtionen

Weihnachten in den Bergen verbringen? Tief verschneite Wälder, die Häuser geschmückt, eine ganz besondere Stimmung, die so manches Gemüt bewegt.

Weihnachtsromantik kommt bei Pferdeschlittenfahrten oder geführten Schneeschuh- und Fackelwanderungen durch die verschneite Winteridylle der Wildschönau auf. Ursprünglich und "reinweiß" zeigen sich in der Vorweihnachtszeit auch die 145 km Pisten der Wildschönau. Anfang Dezember öffnen sich die Drehkreuze in den Skigebieten. Aber auch für Nichtskifahrer ist das Hochtal ein kleines Paradies: 50 km Langlaufloipen, 40 km geräumte Winterwanderwege, Schneeschuhwanderungen, Rodelbahnen oder einfach nur entspanntes Vorsichhinträumen in einer unbeschreiblichen Landschaft sind ein Garant für wirkliche Entspannung. Mit der WildschönauCard sind viele Winterangebote automatisch gratis inkludiert.

Beim Bergadvent an den ersten beiden Adventwochenenden ist man fernab der üblichen Hektik. Im Bergbauernmuseum z'Bach spielen heimische Musikgruppen auf und Bauern und Vereine des Tales bieten Produkte und Selbstgemachtes aus der Region.

In der Adventzeit gehen auch die "Anklöpfler" von Haus zu Haus. Als einfache Hirten verkleidet, kündigen sie Christus' Geburt an und bitten um eine milde Gabe. Nicht selten gibt es diese in Form eines Krautingers, einer Schnaps-Spezialität die es nur in der Wildschönau gibt! Das Brennrecht aus dem 18 Jhdt. stammt von Kaiserin Maria Theresia höchstpersönlich.

Am Heiligen Abend gibt es bei den bäuerlichen Familien zu Weihnachten vielerorts einfache Gerichte wie Nudelsuppe oder ausgezogene Weihnachtsnudeln.

Der alte Brauch des "Rauchen gehen", bei dem alle Räume des Hauses gesegnet werden, wird überall noch zelebriert und gehört zu Weihnachten ebenso dazu wie der anschließende Besuch der Christmette. In allen vier Kirchdörfern der Wildschönau werden feierliche Messen abgehalten.

Genügend freie Zimmer über Weihnachten

Die Fair-Preis-Betriebe der Wildschönau haben für jeden Urlaubstyp und jeden Anspruch das ideale Angebot. Insgesamt stehen 7500 Gästebetten in den verschiedensten Kategorien zur Verfügung.

Eine Ferienwohnung für vier Personen kostet ab 55,00 Euro pro Tag. Eine gemütliche Frühstückspension kann man ab 25,00 Euro pro Person buchen. Und ein 3-Sterne-Hotel mit Halbpension bekommt man ab 50,00 Euro.

Besonders romantisch ist die Wildschönau über die Weihnachtszeit. Auf Wunsch können Gäste auch ihren eigenen Weihnachtsbaum mit bestellen.

Weihnachten in den Bergen verbringen - ein unvergessliches Erlebnis!!

Information: Tourismusverband A-6311 Wildschönau, Telefon 0043-5339-82550, Fax 0043-5339-8255-50, E-mail: info@wildschoenau.com, www.wildschoenau.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer