Freitag, 29. Juli 2016


Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau - einfach Top

120 cm Schnee am Berg - 50 cm Schnee im Tal - die Bedingungen für einen perfekten Winterurlaub

(lifePR) (Wildschönau, ) Ob Ski-Zwerg, Fortgeschrittener oder absoluter Wedel-Crack – hier findet jeder seine Lieblingspiste. Während der Nachwuchs die ersten Schwünge unten im Tal lernt und dabei entspannt von der Sonnenterrasse aus beobachtet werden kann, findet man rund um den 1903 Meter hohen Schatzberg in Auffach und das 1500 Meter hohe Markbachjoch in Niederau zahlreiche Pisten mit Suchtfaktor.

Insgesamt 109 Pistenkilometer (145 bei sportlicher Fahrt) und 47 Liftanlagen laden zum Skivergnügen ein. Seit dem Zusammenschluss der Skigebiete Wildschönau und Alpbachtal rangiert das „Ski Juwel Alpbachtal Wildschönau“ unter den Top Ten der 87 Tiroler Skigebiete. Seit vergangener Wintersaison empfängt das Skigebiet seine Gäste mit noch mehr Schneesicherheit: Mit 65 neuen Schneeerzeugern an Schatzberg und Markbachjoch sowie einem 100.000 m³ umfassenden Speichersee.

Das Skigebiet ist bereits mehrfach ausgezeichnet worden: Das Bewertungsportal skiresort.de vergab fünf von fünf Sternen in den Kategorien „Top für Familien und Kinder“, „Pistenpräparierung“, und „Parkmöglichkeiten“. Außerdem überzeugt das Skigebiet mit einer breiten Auswahl an Angeboten für jede Art von Skifahrer. Während ambitionierte Wintersportler die insgesamt 23 blauen, 29 roten und 11 schwarzen Pisten unter die Bretter nehmen, stürzen sich mutige Snowboard-Cracks in die 130 Meter lange Halfpipe oder tummeln sich bei den Kickern und Boxes im Family Park Schatzberg.

Sportliche Amateure und schnelle Pisten-Profis fühlen sich in der Niederau besonders wohl. Hier locken beispielsweise Fun Slopes, eine Riesentorlaufabfahrt sowie eine Slalomstrecke. Wer andere zu einem Rennen herausfordern möchte, meldet sich Freitagnachmittag zur Geschwindig¬keitsmessung an, um sein Können unter Beweis zu stellen. Besonderer Tipp: Wer mit der Bahn auf das 1500 Meter hohe Markbachjoch gondelt, findet mit der Gipfel-Hochbergabfahrt seine persönliche Herausforderung: Sie ist drei Kilometer lang und rabenschwarz.

Übrigens: Diejenigen, die gar nicht genug bekommen können, schultern nach dem Abendessen die Skier und machen sich auf den Weg ins Skigebiet am Roggenboden, wo man bei Flutlicht bis in die späten Abendstunden carven kann.

www.wildschoenau.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer