Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542606

Marke von 10.000 Downloads geknackt

Die App der "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour" ist eine Erfolgsgeschichte - und ein guter Freizeit- & Ferien-Tipp

(lifePR) (Augsburg, ) Aus vielen kleinen Geschichten wird ... eine Erfolgsgeschichte! Die "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour" für spannende Hörspaziergänge unter freiem Himmel kann mehr als 10.000 Downloads verzeichnen. Mit der kostenlosen App des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben sind aktuell 14 Lauschtouren abrufbar - noch diesen Sommer kommen zwei weitere dazu: eine Luther-Tour in Augsburg sowie eine Audio-Wanderung über den Keltenpfad Ichenhausen. Im Stil von aufwändig produzierten Radioreportagen begleitet die App zu Naturschönheiten und Kult(ur)stätten.

Bereits mehr als 10.000 Mal haben Stadtentdecker, Wanderer, Radler und alle anderen Neugierigen die liebevoll eingespielten Hörstücke des Tourismusverbands Allgäu/Bayerisch-Schwaben heruntergeladen, Tendenz steigend. Denn seit dem Beginn des Angebots 2012 kommen an schönen Sommerwochenenden bis zu 100 neue Nutzer hinzu. Da sind diejenigen nicht mitgezählt, die die App abgespeichert haben und als "Wiederholungshörer" die Ohren gar nicht voll genug bekommen.

14 Themen, 14 Touren: Von anfänglich sechs ist die Zahl inzwischen auf 14 Audiogeschichten gestiegen. Die Hör-Gänge erfreuen sich wachsender Beliebtheit, das zeigt die Resonanz im Internet und in den regionalen Tourist-Infos. Da berichten Mütter vom gelungenen Kindergeburtstag auf dem Goldberg, dank der programmierten Leih-iPods in geheimnisvoller Gesellschaft des Goldberg-Männles. Zur gleichen Tour kommentiert eine Hörerin im Net: "Natur trifft Moderne. Wir waren begeistert!" Eine Ministranten-Gruppe pilgerte mit Knopf im Ohr hochmotiviert ums Kloster Roggenburg - und eine über 80-Jährige geht am liebsten im Donaumoos spazieren, wenn ihr "der nette junge Mann so schön erklärt", wie das Moor wieder bewässert wird.

Ein Fest für gute Zuhörer: Dass sein "Kino für die Ohren" bereits mehr als 10.000 Mal Anklang gefunden hat, ist eine schöne Bestätigung für den Radio-Profi Marco Neises. Er inszeniert jede Lauschtour individuell mit Drehbuch, Schnitt, Effekten und Studioproduktion - da donnern die Meteoriten, seufzen die Ritter und lärmen die römischen Streitwagen. Eine Dauerbeschallung muss aber niemand fürchten: Jeder bestimmt sein Tempo selbst und zwischen den Lauschpunkten liegt genug Wegstrecke, um die Umgebung zu genießen. Denn das lohnt sich: Die große landschaftliche Vielfalt Bayerisch-Schwabens, historische Städte, Klöster und Schlösser bilden die Kulisse für diese außergewöhnlichen Ausflüge in Natur und Kultur.

Zwei neue Lausch-Erlebnisse: Bereits in Kürze geht nun in Ichenhausen eine neue Tour an den Start, auf der die Lauschwanderer das geheimnisvolles Volk der Kelten kennenlernen werden. Vor mehr als 2.000 Jahren haben sie in weiten Teilen Mitteleuropas gelebt - auch in Bayerisch-Schwaben. Ebenfalls noch im Sommer wird dann die Lauschtour "Martin Luther und die Reformation in Augsburg" eröffnet - ein Stadtspaziergang zu den Ursprüngen der evangelischen Kirche. Augsburg hat in dieser Geschichte immer wieder eine wichtige Rolle gespielt, zwei Mal war Martin Luther in der Stadt am Lech. Davon erzählt diese Audio-Guide, der zu den wichtigsten Schauplätzen und einigen der schönsten Kirchen Augsburgs führt. Und wie bei allen Lauschtouren ist es nicht nur Produzent Marco Neises, der die Lauschtouristen begleitet. Bei der Luthertour sind sieben Pfarrerinnen, Pfarrer und eine Stadtdekanin mit dabei.

Der Download ist kinderleicht: Einfach im App Store oder im Google Play Store unter dem Stichwort "Bayerisch-Schwaben-Lauschtour" die App mit allen Touren herunterladen. Dann am besten abspeichern, dann ist keine Netzabdeckung vor Ort nötig. Wer kein iPhone oder ein Android-Smartphone besitzt, kann ebenfalls Lauschtourist werden: Außer bei der WasSerleben-Tour in Augsburg gibt es für alle Audiotouren programmierte iPods zum Leihen. Verleihstationen, Hörproben, Broschüren-Bestellung und alle weiteren Infos dazu gibt es unter www.bayerisch-schwaben.de/.... Persönliche Erfahrungsberichte und Empfehlungen zu den Lauschtouren bietet der Familienbayern-Blog unter www.familienbayern.com.

Übrigens: Alle, die genau hinhören, finden die Lauschtouren aktuell auch im Radio. Bis Oktober laufen Hörfunk-Spots bei "klassik radio".
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer