Donnerstag, 28. August 2014


Festreigen in der Region Frankfurt Rhein-Main

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) In der Region Frankfurt Rhein-Main floriert nicht nur die Wirtschaft, sondern auch die Feierkultur. Ob zum Weinfest am Rhein, zu einem romantischen Altstadtfest oder auf einen großen Rummelplatz in einer der Städte der Region Frankfurt Rhein-Main - alle sind zum Mitfeiern herzlich eingeladen.

Frankfurt

Das vierte Wolkenkratzer-Festival wird am 12. und 13. Mai wieder Tausende Besucher in Frankfurts Innenstadt locken. 15 der sonst für die Öffentlichkeit nicht zugänglichen Türme öffnen sich und auf dem sechs Kilometer langen Wolkenkratzer-Parcours feiern mehrere Hunderttausend Besucher zwischen Bühnen und mit spektakulären Aktionen ein riesiges Fest. Das Frankfurter Traditionsfest "Wäldchestag" wird an Pfingsten zelebriert (26.-29.05.) und zieht stets Tausende zum Rummel im Stadtwald am Oberforsthaus. Höhepunkt ist der Dienstag nach Pfingsten. Das Opernplatzfest (20.-29.06.) hat schon einen festen Eintrag im Kalender von Partygängern der Region. Kulinarische Genüsse verbinden sich mit einem hochkarätigen Bühnenprogramm mitten in der City, das bei freiem Eintritt genossen werden kann. Das Mainfest (03.-06.08) ist ein ebenfalls traditioneller Rummel am Flussufer. Auf dem Main gibt es Spektakel wie das Fischerstechen und gefeiert wird auch auf dem Römerberg. Dort gibt's Ochs am Spieß und Wein, der aus dem Gerechtigkeitsbrunnen fließt. Mit rund drei Millionen Besuchern und schöner Atmosphäre am Mainufer schmückt sich das Frankfurter Museumsuferfest (24.-26.08.). Mit Ständen und einem Dutzend Bühnen am Mainufer, Drachenbootrennen, einem Abschlussfeuerwerk der Spitzenklasse und natürlich offenen Türen in den Museen, die selbst Programme bieten und mit stark ermäßigtem Eintritt besucht werden können.

Taunus und Rheingau-Taunus

Kultur und Kulinarisches stehen beim "Bad Homburger Sommer" auf dem Programm, alles live, im Freien und kostenlos. 25 Plätze und Parks, Wege, Wiesen und Weiher werden zu Bühnen (30.06.-15.07.). Am 11. August lädt die 5. Bad Homburger Luftschiffparade an den Kronenhof. Mehrere Heißluft-Luftschiffe gehen an den Start, dazu Informationen, Musik und ein großer Biergarten. Jedes Jahr kommen an vier Tagen Ende August (31.08.-03.09.) Zehntausende von Besuchern nach Bad Homburg auf die Fest-meile des Laternenfests. Die zieht sich durch die gesamte City bis zum Jahrmarkt am Rande der Innenstadt. Highlights: der Jazz-Abend im Schlosshof zum Auftakt, zwei Festumzüge, Kinderfestzug und Kinderspielfest, Führungen durch das Landgrafenschloss "im Glanz von 1.000 Kerzen", die Windhundtage und die bunte Abschiedszeremonie mit großem Feuerwerk. Fahrten der Historischen Eisenbahn stehen im Mittelpunkt des Bahnhofsfests in Königstein im Taunus (27.-28.05.). Ein Ort für vielfältigste Feste ist der Marktplatz im Freilichtmuseum Hessenpark bei Neu-Anspach. Dorthin lockt zum Beispiel am 4. Juli das Volkstheater Frankfurt mit dem Stück "Krach um Jolanthe". Kultur-veranstaltungen in allen Sparten gibt es beim Kreisstadtsommer in Hofheim am Taunus (29.06.-01.09.). Das Alte Wasserschloss und der Kellereiplatz in Hofheim sind am 15. Juli Schauplätze des fünften Hessischen Mundartfestivals. Bereits zum sechsten Mal gibt es am 13. Mai den Niedergladbacher Almauftrieb. In dem Stadtteil von Schlangenbad geht es vom Schafescheren über Trachtenwettbewerb bis zur Traktoren-Oldtimerschau zünftig zu. Ebenfalls noch im Mai lockt ein autofreier Sonntag ins Aartal: Am 27.05. tummeln sich Radfahrer, Skater und Wanderer auf der B54 zwischen Diez und Taunusstein-Bleidenstadt. Und am 03. Oktober laden die Kommunen zwischen Taunusstein-Orlen und Diez zum großen "Erlebnistag im Aartal": Dann locken geführte Wanderungen, Römerfeste, Radtouren, Kinderunterhaltung, Stadtführungen, regional prämierte Spezialitäten, Themenwanderungen, Draisinenfahrten, Bauernmärkte, Live-Musik, Hoffeste, Aufführungen, Ausstellungen und vieles mehr. Eines der größten und ältesten Jazzfestivals in Deutschland verwandelt bereits zum 23. Mal die Innenstadt der alten nassauische Residenz Idstein im Taunus in eine einzige große Bühne (06.-08.07.). Am 08. Juli lädt das Staatsbad Bad Schwalbach wieder zum traditionellen Moorspektakel ein, bei dem der Moorgeist und der Moorkobold 2007 gekürt werden - natürlich mit viel Musik und kulinarischen Genüssen. Auch zum bekannten Martini Markt lädt Bad Schwalbach ein (10.-13.11.) - inklusive der Wahl der Schwalbenkönigin.

Am Rhein

Eine besonders romantische Variante der Weinfeste bietet Bingen am Rhein mit der "Nacht der Verführung" auf dem Rochusberg von Christi Himmelfahrt (17.05.) bis zum darauffolgenden Samstag: Wein dort verkosten, wo er wächst - inmitten der Weinberge, und wenn es dunkel wird erstrahlen Hunderte von Kerzen. Die "Magic Bike Rally" findet vom 07. bis 10. Juni rund um Rüdesheim am Rhein im UNESCO-Welterbe Oberes Mittelrheintal statt. Bereits zum sechsten Mal treffen sich Harley-Fans zur großen Party. Das Erdbeerfest lockt vom 15. bis 18. Juni nach Eltville am Rhein-Erbach. Es ist eines der größten und populärsten Feste im Rheingau und wird seit 1935 gefeiert. Fleißige Helfer schneiden kiloweise Früchte in kleine Stücke. Sie garantieren für die herausragende Qualität der frisch angesetzten Erdbeer-Bowle. "Bingen swingt" heißt es wieder beim internationalen Jazzfestival (22.-24.06). Mehr als 35 Jazz- und Swingbands werden an den schönsten Plätzen von Bingen am Rhein - von der Burg Klopp bis zum Rhein-Nahe-Eck - Tausende von Besuchern begeistern. Das Sekt-, Wein- und Volksfest mit dem traditionellen Umzug in Biedermeierkostümen findet vom 29. Juni bis 02. Juli in Eltville am Rhein statt. Über 20 Musikevents werden unter den Platanen am Rhein, im Weindorf im Zwinger, im oberen Hof der Kurfürstlichen Burg und an der KD-Anlegestelle geboten. Am 07. Juli startet auf dem Rhein die Beleuchtungsflotte von mehr als 50 Schiffen in Richtung Bingen und Rüdesheim am Rhein, vorbei an "brennenden" Burgen und sieben Prachtfeuerwerken, deren Feuerfontänen, Sternenregen und Leuchtkaskaden sich als "Feuerzauber" im Fluss widerspiegeln. Gäste aus aller Welt erleben den Rhein im Feuerzauber entweder am Ufer der Städte oder auf einem der Schiffe. Seit vier Jahren findet die Welterbefeier auf dem Niederwald anlässlich der Ernennung des Oberen Mittelrheintals zum UNESCO-Weltkulturerbe statt (21.07.). Nach einem Informations- und Kinderprogramm am Nachmittag beginnt abends ein unterhaltsames Musikprogramm mit festlicher Illumination. Fast zwei Wochen wird im goldenen Spätsommer noch einmal das Winzerfest in der Innenstadt von Bingen am Rhein (31.08.-10.09.) gefeiert - inklusive Feuerwerken, Stadtlauf, kulinarischen Weinproben und Vergnügungspark.

Wiesbaden

Das Theatrium in der Wilhelmstraße und den angrenzenden Parks gilt als "Mutter der Straßenfeste" (07.-10.06.). Der Klassiker auf Wiesbadens Prachtboulevard ist jedes Jahr ein Publikumsmagnet. Am 10.06. findet eine Opern-Live-Übertragung aus dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden auf dem Bowling Green vor dem Kurhaus statt. Die Rheingauer Weinwoche auf dem Dernschen Gelände und dem Schlossplatz gehört zu den großen im Lande (10.-19.8.). An rund 110 Weintheken präsentieren Weinbauer aus der Rheingau-Region ihre köstlichen Produkte, zusammen mit einem Angebot an Unterhaltung und lokalen Spezialitäten. Am 19. August ist Wiesbaden erstmals Austragungsort eines "Ironman Germany 70.3" (Half-Ironman) auf deutschem Boden. Zu dem Wettkampf mit 1,9 Kilometern Schwimmen, 90 Kilometern Radfahren und 21,1 Kilometern Laufen werden rund 2.000 Athleten erwartet. Start ist im Schiersteiner Hafen.

Mainz

In der Landeshauptstadt Mainz feiert das Bundesland Rheinland-Pfalz am 18. und 19. Mai seinen 60. Geburtstag im Regierungsviertel rund um Schloss und Landtag, Staatskanzlei mit Bühnenshows, offenen Türen und vielem mehr (Infos: www.rlp.de). Das größte Mainzer Volksfest, die Johannisnacht, feiert ebenfalls einen runden 40. Geburtstag (22.06.-25.06.). Auf sechs Bühnen wird ein vielfältiges Musikprogramm geboten und die Innenstadt verwandelt sich in einen großen Jahrmarkt. Ein deftiges Volksfest gegen Ende der jährlichen Weinsaison ist der Mainzer Weinmarkt im Mainzer Volkspark (23.-26.08. und 30.08.-02.09.2007). Auf dem Mainzer Platz gibt es täglich Live-Musik, im Rosengarten einen Künstlermarkt und am 25. August treffen sich Oldtimer zur "Mainzer Automobil Classic".

Offenbach

Zum mittlerweile zwölften Innenstadtfest "Offenbacher Woche" laden ortsansässige Händler in die City ein (31.05.-03.06.). Geplant ist an den vier Tagen ein abwechslungs-reiches Unterhaltungsprogramm mit Open-Air-Musik bei freiem Eintritt, Modenschau, Oldtimer-Show und verkaufsoffenem Sonntag. Der Handwerkermarkt wird seine Zeltmeile entlang der Frankfurter Straße aufschlagen. Am Mainuferfest (30.06.-01.07.) beteiligen sich rund 130 Offenbacher Vereine, Initiativen und Verbände zwischen Büsing-Palais und Isenburger Schloss. Das Bühnenprogramm im Innenhof des Büsing-Palais hat eine bunte Programmvielfalt aus Sport, Gesang, Tanz und Modenschauen - mit einem Rockfestival zum Abschluss. Für Jazzliebhaber spielen im Lilipark an beiden Festtagen rund zehn Bands Songs der 50er bis heute.

Südlich der Mainlinie

Beim Zunft- und Handwerkermarkt "Geleitswochen" wird in Seligenstadt (19.05.-02.07.) altes Brauchtum wieder lebendig. Alte handwerkliche Berufe und Techniken werden von mehr als 60 Teilnehmern in historischen Kostümen oder Handwerkskleidung im Kloster vorgeführt und erklärt. Die große Landwirtschafts-, Forst- und Pferdeschau "Stadt und Land - Hand in Hand" wird zum zweiten Mal in Seligenstadt stattfinden (01.-02.09.). Hier dreht sich alles um Natur, Landwirtschaft und Tiere. Mit dabei ist das dritte Hessische Pferdefestival. Weitere Tipps für gepflegten Schwof südlich der Mainlinie: Das Ebbelwoifest in Langen (22.-25.06.) sowie das große Altstadtfest Neu-Isenburg (29.06.-01.07.). Seit 80 Jahren feiern die Aschaffenburger ihr "Volksfest" und wollen es deshalb diesmal (15.-25.06.) besonders "krachen" lassen. Zu den Höhepunkten zählen neben dem großen Festzug zur Eröffnung auch die beiden Feuerwerke zum Beginn und zum Abschluss. Seit mehr als 25 Jahren feiern beim Fest "Brüderschaft der Völker" (13.-16.07.) ausländische und deutsche Mitbürger aus Aschaffenburg und der Region gemeinsam. Es geht um Integration und die Vermittlung anderer Kulturen, Religionen und Denkweisen. Aschaffenburg ist bundesweit die einzige Stadt, die regelmäßig ein solches Fest in diesem Rahmen veranstaltet. Der Kunsthandwerkermarkt (04.-05.08.) bietet dann im historischen Ambiente des Schlosshofs einen Anziehungspunkt. Das zeitgleiche Carrillon-Fest ist mit seiner Turmmusik, den Konzerten im Schlosshof und in der Schlosskapelle ein besonderer Musikgenuss. Pünktlich zum letzten Augustwochenende verwandelt sich die Innenstadt beim Aschaffenburger Stadtfest (25.-26.08.) in einen riesigen Festplatz. Auch die malerische Altstadt und das Wahrzeichen der Stadt, Schloss Johannisburg, sind eingebunden. Wie die Römer am Main gelebt haben, kann man vom 01.-04. September auch in Aschaffenburg erleben. Dann befährt der Nachbau eines römischen Flussschiffes der Universität Regensburg den Main von Bürgstadt bis Großkrotzenburg und legt am 03. September in der Unterfrankenmetropole an. Etwas weiter im Südwesten der Region ist das Heinerfest in Darmstadt (28.06.-02.07.2007) eines des größten Innenstadtfeste Deutschlands: Ein Treffpunkt für die ganze Familie mit Karussells, Kultur, Kulinarischem und viel Musik. In die Autostadt Rüsselsheim pilgern Oldtimerfans am 24. Juni zum 7. Klassikertreffen. Über 1.000 Autoliebhaber zeigen ihre Fahrzeuge, die das Markenspektrum von Opel, Ferrari, Mercedes-Benz über Auto-Union bis zu Triumph und Jaguar abdecken. Das Sommerprogramm "Kultur im Sommer" sorgt vom 23. Juni bis zum 22. Juli für Unterhaltung in Rüsselsheim. Außerdem gibt es einen besonderen Partyspaß auf Rollen: Die Abschlussveranstaltung der "hr3 inline tour 2007" am 15. Juli. Der Rüsselsheimer Markt erinnert vom 17. bis 21. August an die Verleihung der Stadtrechte und lädt zur Kerb ein. In der Innenstadt sorgen Schausteller und Händler, sowie örtliche Vereine und Stadt für ein buntes Angebot vom Vergnügungspark über Biergarten bis zum Winzerdorf.

Wetterau und Spessart

Beinahe gleichzeitig feiern die Wetterau-Metropolen Friedberg und Büdingen ihre Altstadtfeste. Büdingen prunkt mit seinem mittelalterlichen Ambiente, Bühnen und Feststimmung an einem Wochenende (06.-08.07.). Die Kreisstadt Friedberg feiert einen ganzen Veranstaltungsreigen bei ihrem Altstadtfest vom 06.-15. Juli. Fans von Elvis Presley lockt die Nachbarstadt Bad Nauheim zum sechsten europäischen Elvis-Festival (16.-19.08.). Hier war die Sängerlegende bei der Army stationiert. Von 18. Mai bis Ende Juli locken zudem die Brüder-Grimm-Märchenfestspiele mit rund 100 Aufführungen nach Hanau. Und im Frühherbst die Puppenspieltage nach Steinau a.d. Straße.

An der Lahn

Am ersten Juniwochenende feiert Weilburg an der Lahn in seiner Altstadt das Weinfest (01.-03.06.). In dem imposanten Renaissanceschloss beginnen am 8. Juni wieder die Weilburger Schlosskonzerte mit weltbekannten Stars und begabten Nachwuchskünstlern (bis 28. Juli). Ein Nebenfluss der Lahn ist die Weil, wo am Sonntag, 05. August, wieder Radler, Fußgänger und Skater zum autofreien Tag ins idyllische Naturtal zwischen Weilburg und Weilrod geladen sind. Weiter lahnabwärts treffen sich die Orchester deutscher Hochschulen in Limburg (30.06.-06.07. sowie 08., 13., 15. und 16.07.) zum Festival im Schlosshof, im Hof der Kreismusikschule und im Stadtteil Blumenrod. Den guten Tropfen werden die "Rheingauer Weintage" in der Limburger Innenstadt (26.-29.07) zelebrieren. Das Limburger Altstadtfest wird als großes Straßenfest im romantisch-historischen Ambiente vom 29. Juni bis 1. Juli gefeiert. Strandgefühle wecken die "Limburger Summer Games", wenn über 700 Tonnen Sand den Neumarkt und Europaplatz bedecken (09.-12.08.). Und am 11. August lenkt der Limburger Sommernachtslauf die Aufmerksamkeit in die Domstadt an der Lahn.
Diese Pressemitteilung posten:

Über die Tourismus+Congress GmbH

Die Tourismus+Congress GmbH Frankfurt am Main ist die Vermarktungsgesellschaft der Stadt Frankfurt am Main in den Segmenten Tourismus und Kongresse. Sie arbeitet an der positiven Imagebildung weltweit. Gleichzeitig ist sie ein Wirtschaftsunternehmen, das mit seinen Dienstleistungen als Wettbewerber am Markt auftritt. Mit über 5 Mio. Besuchern jährlich hat Frankfurt sich an vierter Stelle im deutschen Städtevergleich positioniert.
Die Dienstleistungen der Gesellschaft umfassen außer dem Marketing für die Bereiche Tourismus und Kongresse die Bereiche Sightseeing, Hotelzimmerreservierung, sowie den Volksfest- und Veranstaltungsbereich. Die Gesellschafterin der Tourismus+Congress GmbH ist die Stadt Frankfurt am Main.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer