Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 343082

Internationale Storm-Tagung in Husum vom 7. bis 9. September

Theodor Storm im Fokus: „40 Jahre Storm-Haus in der Wasserreihe Husum“

(lifePR) (Husum, ) Alljährlich im September treffen sich Freunde der Literatur und des Schaffens des großen Dichters Theodor Storm aus aller Welt in seiner Heimatstadt Husum. Auf dem Programm 2012 stehen Vorträge, Lesungen, ein historisches Konzert und mehr.

Die Wände dunkelrot gestrichen, die Zimmerdecke mit dunklem Holz vertäfelt, ein kleines Fenster zum Garten. Das ist das "Poetenstübchen", das sich Theodor Storm einst in seinem Haus in der Wasserreihe 31 in Husum einrichtete. Das Museum im ehemaligen Wohnhaus Storms feiert in diesem Jahr "40 Jahre Storm-Haus in der Wasserreihe" - und so steht die diesjährige Storm-Tagung ganz im Zeichen des einzigartig authentischen Dichtermuseums.

Eröffnet wird das Programm am Freitag, dem 7. September 2012, um 19.00 Uhr mit einer Lesung von Jochen Missfeldt aus der 2013 bei Carl Hanser erscheinenden und bereits mit dem Storm-Preis ausgezeichneten Storm-Biografie. Thema sind die dramatischen Umstände von Storms Einzug in die Wasserreihe.

Am Samstag, dem 8. September 2012, referiert Prof. Dr. Dieter Lohmeier über Theodor Storm und Nordfriesland. Im Anschluss an die Mitgliederversammlung der Storm-Gesellschaft hält Prof. Dr. Karl Ernst Laage, Gründer des Storm-Hauses und Ehrenpräsident der Gesellschaft, um 16 Uhr den Festvortrag: "Vierzig Jahre Storm-Museum. Schwierigkeiten und Höhepunkte beim Aufbau des Dichterhauses (1972-2012)". Anschließend übergibt Bernd Rachuth vom Boyens Verlag den Jubiläumsband "Theodor Storm: Der Dichter und sein Haus". Den Abschluss des Tages bildet um 19.30 Uhr ein historisches Storm-Konzert aus der Wasserreihen-Zeit.

Am Sonntag, dem 9. September 2012, stellt Prof. Dr. Gerd Eversberg um 10.00 Uhr sein neues Buch "Das Marionettenspiel vom Doktor Faust" vor und hält anschließend einen Vortrag über "Puppengeschichten. Von Geißelbrecht zu Pole Poppenspäler". Nachdem Jochen Missfeldt um 13.00 Uhr eine kurze Einführung in Storms Nachbarschaft in der Wasserreihe gibt, wird das historische Quartier besichtigt.

Der Eintritt zu den Veranstaltungen (außer zur Lesung und zum Konzert) ist frei, Nichtmitglieder der Gesellschaft sind sehr herzlich willkommen. Um Anmeldung wird gebeten. Weitere Informationen und das vollständige Programm der "Internationalen Storm-Tagung" sind im Internet unter http://www.storm-gesellschaft.de einsehbar.

Zeitgleich finden in Husum vom 30. August bis 9. September 2012 die Pole Poppenspäler Tage statt. In der Tradition des fahrenden Volkes aus Theodor Storms Novelle "Pole Poppenspäler" reisen Besucher und Theaterspieler aus nah und fern nach Husum. Storms Novelle war zugleich grundlegende Inspiration für das internationale Figurentheater-Festival, das in diesem Jahr bereits zum 29. Mal das Publikum begeistert. Mehr Informationen und Programm unter http://www.pole-poppenspaeler.de.

Unterkünfte und attraktive Arrangements in der Hafenstadt Husum und der Husumer Bucht sind buchbar bei der Tourismus und Stadtmarketing Husum GmbH, Tel. 04841/89870, info@husum-tourismus.de, http://www.husum-tourismus.de.

Veranstalter der internationalen Storm-Tagung ist die Theodor-Storm-Gesellschaft, eine der größten literarischen Vereinigungen Deutschlands, mit Sitz im Theodor-Storm-Zentrum Husum in der Wasserreihe, Telefon: 04841/8038630.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer