Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69073

Wanderwege im Bayerischen Wald gut markiert Wichtige Voraussetzung für funktionierenden Tourismus im Bayerischen Wald

(lifePR) (Zellertal, ) Gerade in der Wandersaison ist es wichtig, die zahlreichen Wanderwege in Arnbruck und Umgebung entsprechend zu markieren, um den Gästen und auch den Einheimischen entsprechend Orientierung im Wald zu geben. Dieser Aufgabe hat sich seit vielen Jahren schon die Waldvereinssektion Arnbruck angenommen. Einer der Aktivposten ist dabei auch der Hauptwanderwegewart des Bayerischen Waldes, Wanderführer Sepp Hoffmann. Gemeinsam mit Waldvereinsmitglied Karl Wühr wurde die Wanderwegemarkierung im Bereich des Wanderweges von der Poschinger Hütte zur Schareben (blau 9) erneuert. Durch den Bau der Forststraße und das notwendige Abholzen in diesem Bereich ist für die Wanderer dort die Orientierung zusätzlich erschwert. Durch die Gästebefragung, die seit vielen Jahren von der Tourist-Information durchgeführt wird, konnte man gerade in diesem Bereich eine mangelnde Markierung feststellen. Gemeinsam mit Sepp Neppl vom Arnbrucker Bauhof, Wegewart Sepp Hoffmann und Karl Wühr (Waldverein) wurde diese Schwachstelle nun beseitigt. "Gerade für den Tourismus im Bayerischen Wald, wo man seit einiger Zeit wieder verstärkt auf die Wanderer setzt, ist ein gut markiertes Wanderwegenetz eine wichtige Voraussetzung. Um Behinderungen auf den Wanderwegen zu vermeiden, sollten größere Baumfällarbeiten im Bereich von Wanderwegen in jedem Fall an der Tourist-Information gemeldet werden" betont Tourist-Info-Leiter Adi Schrötter.

Ein gut markiertes Wanderwegenetz erreicht man am besten durch die gute Zusammenarbeit von Waldverein, Wanderwegewart, Bauhof und Tourist-Information.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer