Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 64513

Regensburg Urlaub

„Fahrtziel Kultur - Reisen ins deutsche Mittelalter“ - der neue touristische Kulturführer

(lifePR) (Regensburg, ) Es ist der größte und bedeutendste Städtebund, den es in Deutschland seit vielen Jahrhunderten gegeben hat. Im Mittelalter schlossen sich Städte meist in Bünden zusammen, um für Sicherheit auf ihren Handelswegen zu sorgen oder um gemeinsam dem König Widerstand zu leisten. Heute verbinden sich die großen deutschen Kulturmetropolen aus anderen Gründen: Sie wollen gemeinsam an eben jene große Zeit des Mittelalters erinnern und sich als historisch bedeutsame Reiseziele vorstellen.

Zehn hochkarätige Reiseziele umfasst der moderne Städtebund, der Anfang 2008 ins Leben gerufen wurde und der in seiner Ausdehnung fast die ganze Bundesrepublik umfasst: Aachen, Bamberg, Braunschweig, Eisenach und die Wartburg, Görlitz, Magdeburg, Mannheim, Nürnberg, Quedlinburg und Regensburg sind die Partner dieses besonderen Vorhabens. Das Tourismusprojekt präsentiert Deutschlands Kulturmetropolen gemeinsam als modernen Städtebund stößt hiermit auf eine Marktlücke im touristischen Angebot. Die Zielsetzung ist denkbar einfach: Besucher aus dem In- und Ausland sollen auf mittelalterlichen Spuren die spannende Entdeckungsreise durch Deutschland antreten.

Unterstützung erhalten die mittelalterlichen Städte dabei von Deutschlands Marktführer in Sachen Mittelalter-Logistik, dem Kulturdienstleister CAB Artis aus Bamberg, der Tourismus-Marketing Sachsen-Anhalt GmbH, der Nürnberger Versicherungsgruppe, sowie den Vertriebspartnern Deutsche Zentrale für Tourismus e.V. und der Deutschen Bahn AG.

So konnte ein kostenfreier Kulturreiseführer mit hohem Gebrauchswert geschaffen werden, eine wahre Einladung ins Mittelalter: "Fahrtziel Kultur - Reisen ins Deutsche Mittelalter". Auf 80 Seiten informiert dieser über die Attraktionen der Städtereisen, über Besonderheiten der Region und bietet den besonderen Service maßgeschneiderter Arrangements inklusive Hotelübernachtung.

Die Regensburg Tourismus GmbH und der Landkreis Regensburg sind auch mit dabei: "Ich fand dieses Projekt von vornherein spannend. Das Thema Mittelalter ist in Regensburg ja großgeschrieben und mit der neuen Broschüre erreichen wir kulturinteressierte Gäste aus dem In- und Ausland.", so Sabine Thiele, Geschäftsführerin der Regensburg Tourismus GmbH. Die Broschüre sei nicht nur für die Besucher Regensburgs interessant, sondern "wir hoffen auch, dass viele Regensburger sich inspiriert fühlen, die mittelalterlichen Highlights in den anderen Städten anzusehen".

Einen besonderen Höhepunkt bietet die Vorschau auf die beiden wichtigsten kulturhistorischen Großausstellungen Deutschlands der nächsten Jahre. 2009 wird in Magdeburg die Landesausstellung Sachsen-Anhalt "Aufbruch in die Gotik" gezeigt. 2010 richtet Mannheim für Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz und Hessen die Drei-Länder-Ausstellung "Die Staufer und Italien. Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa" aus.

Die Broschüre ist kostenlos in der Tourist Information Regensburg am Rathausplatz zu erhalten.

Urlaub in Ostbayern: www.bayerwaldregion.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer