Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 65407

Bayerwald-Ticket

Mit Waldbahn und Bayerwald-Ticket zum Tag des offenen Denkmals

(lifePR) (Perlesreut, ) Der "Tag des offenen Denkmals" bietet jährlich am zweiten Sonntag im September interessante Einblicke in historische Bauten und Stätten, die sonst nicht oder nur teilweise zugänglich sind. Am 14. September 2008 widmet sich der bundesweite Aktionstag dem Thema: "Vergangenheit aufgedeckt - Archäologie und Bauforschung".

Im Gebiet des Bayerwald-Tickets erreichen Sie nicht alltägliche Attraktionen in Grafenau, Regen und Zwiesel bei Ihrem Sonntagsausflug bequem mit der Waldbahn. Der richtige Fahrschein hierzu ist das Bayerwald-Ticket für 6 Euro pro Person (zwei Kinder oder alle eigenen bis 14 Jahre inklusive). Besucher aus Plattling oder Deggendorf fahren mit dem Bayerwald-Ticket-PLUS für 12 Euro pro Person günstig. Beide Tickets sind den ganzen Tag auf der gesamten Waldbahn und den Buslinien in der Nationalparkregion gültig.

Starten Sie Ihre Besichtigungstour in Zwiesel mit den "Unterirdischen Gängen", sie sind von 9-18 Uhr geöffnet. Jeweils zur ungeraden Stunde finden Führungen durch dieses Labyrinth aus Gewölben, Verbindungs- und Fluchtgängen, Schlupf- und Lüftungslöchern statt. Treffpunkt ist bei der Hausdurchfahrt am Stadtplatz 22. Der Spazierweg vom Bahnhof zur Stadtmitte ist beschildert. Die Waldbahn kommt aus Richtung Plattling, Bayerisch Eisenstein und Bodenmais immer zur vollen Stunde, aus Richtung Grafenau zur ungeraden Stunde (Abfahrt in Grafenau zur geraden Stunde) in der Glasstadt an.

Jeweils zur ungeraden Stunde fährt die Waldbahn ab Zwiesel nach Grafenau. Hier kann von 11-17 Uhr das Friedlanwesen, ein Wohn- und Geschäftshaus, aus der Mitte des 19. Jahrhunderts besichtigt werden. Das ehemalige Lebzelteranwesen am Stadtplatz 7 erreichen Sie bei einem kurzen Spaziergang vom Bahnhof.

Den Abschluss der Denkmaltour plant man zur Bier- und Eiskellerbesichtigung in Regen ein. Ab 13:30 Uhr wird halbstündlich zu Führungen mit anschließender Bierprobe durch vier der ehemals 18 Bier- und Eiskeller in der Pfleggasse eingeladen. Die Keller in der Stadtmitte, etwa 100 Meter nach dem Niederbayerischen Landwirtschaftsmuseum, erreichen Sie ab Bahnhof in etwa 20 Minuten Fußweg.

Ansprechpartner:
Landratsamt Regen - Projektbüro Nationalpark-Verkehrskonzept
Poschetsrieder Straße 16, 94209 Regen,
Tel. +49 (9921) 601 380, Fax +49 (9921) 97002360

Hotels und Ferienwohnungen in Regen: www.putzwerbung.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer