Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 45214

TMD Friction startet im Rennsport durch

Darren Robinson übernimmt neue Position des Vice President Racing and High Performance

(lifePR) (Leverkusen, ) Der weltweit führende Bremsbelaghersteller TMD Friction hat seine Position im Rennsport gestärkt. Seit dem 1. April vereint die "TMD High Performance Division" sämtliche Entwicklungs- und Vertriebsaktivitäten im Rennsport und für die Ausrüstung von High Performance-Straßensportwagen. Darren Robinson, 39 Jahre, übernimmt die Leitung als Vice President Racing and High Performance und berichtet direkt an den Vorstand.

Mit der neuen Abteilung wird TMD Friction die Innovationskraft in der Produkt- und Materialentwicklung steigern und die Prozesse genauer an die Bedürfnisse der Kunden im Rennsport und in der Erstausrüstung (OE) im High Performance-Bereich anpassen. Derek Whitworth, CEO von TMD Friction sagt: "Wir werden unsere Flexibilität und die Schlagzahl bei Entwicklung und Implementierung von Produkten deutlich steigern." Dies sei mit einer eigenen Abteilung wesentlich einfacher zu bewerkstelligen. Im Gegensatz zur Großserienproduktion seien die Prozesse für den Rennsport und für Sportwagen allein performanceorientiert während Preisargumente eine untergeordnete Rolle spielten.

Der neue Bereich gewährleistet in Zukunft eine weltweite Koordination aller Racing- und High Performance Aktivitäten. Herzstück der neuen Abteilung ist die BT Bremsen Technik GmbH, ein Tochterunternehmen von TMD Friction. BT Bremsen Technik ist seit Jahren mit Bremsbelägen der Marke Pagid im internationalen Racing-Geschäft erfolgreich. "Die neue Struktur hat den Charme, dass unsere Kunden ihre gewohnten Ansprechpartner behalten, wir für sie aber gleichzeitig leistungsstärker werden", sagt Dieter Goldbach, Geschäftsführer von BT Bremsen Technik. Zur neuen Abteilung gehören zudem die Anwendungstechnik und die Vertriebsaktivitäten für die Rennsport- und High-Performance-Produkte der Marken PAGID und MINTEX aus dem Erstausrüstungs- und Ersatzteilmarkt. Der spezifische Entwicklungsservice des Zentralen Engineering-Bereiches von TMD Friction arbeitet der Abteilung zu.

Im Rennsport hält TMD Friction in Europa die marktführende Position und gewinnt in den USA in großem Maße Marktanteile hinzu. In Zukunft soll verstärkt auch der asiatische Markt bedient werden. TMD Friction liefert Bremsbeläge für fast alle Rennserien mit der Ausnahme der Formel 1.
Diese Pressemitteilung posten:

TMD Friction Holdings GmbH

Die TMD Friction-Gruppe ist der weltweit führende Hersteller von Reibbelägen für die Erstausrüstung der Automobil- und Bremsenindustrie. Zum Produktportfolio zählen neben Scheiben- und Trommelbremsbelägen für Personenkraftwagen und Nutzfahrzeuge auch Bremsbeläge für den Rennsport und Reibmaterialien für Industrieanwendungen. Mit den Marken Textar, Pagid, Mintex, Don, Cobreq und Cosid versorgt TMD Friction auch den weltweiten Ersatzteilmarkt. Im Jahr 2007 erwirtschaftete das Unternehmen an seinen Standorten in Deutschland und in fünf weiteren europäischen Ländern, in USA, Brasilien, Mexiko, China, Japan und Malaysia einen Umsatz von 690 Mio. Euro und beschäftigte 4.500 Mitarbeiter.

Disclaimer