Dienstag, 22. Juli 2014


Thüringer Auftaktveranstaltung "Kulturagenten für kreative Schulen"

Modellprogramm für Kulturelle Bildung startet in Thüringen

(lifePR) (Erfurt, ) Seit dem 1. September 2011 erhalten 30 Thüringer Schulen im Rahmen des Modellprogramms "Kulturagenten für kreative Schulen" künstlerische Unterstützung von zehn Kulturagenten. Ausgehend von den individuellen Stärken, Bedürfnissen und Zielen der ausgewählten Schulen moderieren und beraten sie bei kulturellen Entwicklungsprozessen. Dabei werden künstlerische Projekte ins Leben gerufen und zugleich die langfristige Zusammenarbeit mit Thüringer Kulturinstitutionen wie beispielsweise Theatern, Museen, Opernhäusern, Bibliotheken oder Kulturzentren und Künstlern vor Ort aufgebaut und strukturiert. Mit dem Programm sollen möglichst viele Kinder und Jugendliche, die bislang nur in geringem Maße Zugang zu Kunst und Kultur haben, nachhaltig für Kunst und Kultur begeistert werden.

Gemeinsam werden Christoph Matschie, Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, sowie die Vertreterinnen und Vertreter der Kulturstiftung des Bundes, der Stiftung Mercator, der Forum K&B GmbH und der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung das Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen" in Thüringen vorstellen sowie die beteiligten Thüringer Schulnetzwerke und Kulturagenten bekannt geben.

Wir laden Sie daher herzlich zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag, den 03.11.2011 um 11.30 Uhr in die Staatliche Regelschule "Thomas Mann", Hallesche Straße 18, 99085 Erfurt, ein.

An der Veranstaltung werden teilnehmen:

Christoph Matschie, Thüringer Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Hortensia Völckers, Künstlerische Direktorin der Kulturstiftung des Bundes
Winfried Kneip, Leiter des Kompetenzzentrums Bildung der Stiftung Mercator
Sybille Linke, Programmleitende Geschäftsführerin der Forum K&B GmbH
Ines Opolka, Regionalstellenleiterin Thüringen der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung

Nähere Informationen zum Modellprogramm "Kulturagenten für kreative Schulen" finden Sie unter: www.kulturagenten-programm.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer