Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 349127

Matschie beim Bundeskongress der Schulmusiker

(lifePR) (Erfurt, ) Am Donnerstag, dem 20. September 2012, wird Thüringens Bildungs- und Kulturminister Christoph Matschie am "Bundeskongress Musikunterricht" teilnehmen. Im Diskussionsforum "Bildung - Musik - Kultur. Zukunft gemeinsam gestalten" diskutiert er mit Dr. Ulrike Liedtke (Deutscher Musikrat), Prof. Dr. Jürgen Terhag (Bundesvorsitzender des Arbeitskreises für Schulmusik) und Prof. Dr. Ortwin Nimczik (Bundesvorsitzender des Verbands Deutscher Schulmusiker) Perspektiven des Musikunterrichts.

Minister Matschie sieht in der musikalischen Erziehung von Kindern und Jugendlichen einen wichtigen Teil des Bildungsauftrags: "In einem Unterricht, der fest im musisch-künstlerischen Fachbereich der allgemeinbildenden Schulen verankert ist, können Schülerinnen und Schüler erfahren, warum sie Musik als Kommunikations- und Ausdrucksmittel brauchen. Und sie erfahren, wie wichtig das Singen, der Umgang mit Instrumenten und mit Musikmedien ist."

Zeit: Donnerstag, 20. September 2012, 09:00 Uhr
Ort: Weimar, Weimarhalle, UNESCO-Platz 1

Der Bundeskongress Musikunterricht findet vom 19. bis 23. September 2012 in Weimar statt. Auf dem erstmals gemeinsam vom Verband Deutscher Schulmusiker VDS und vom Arbeitskreis für Schulmusiker AfS veranstalteten Treffen werden 1.500 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus ganz Deutschland erwartet.

Weitere Informationen unter: www.bundeskongress-musikunterricht.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer