Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 134795

Land fördert Jenaer Forschungsprojekt zu Bildung und Freiheit sowie ein Promotionskolleg "Zeitstrukturen des Sozialen"

(lifePR) (Erfurt, ) Das Thüringer Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur fördert im Rahmen der Projektförderung eine aus Philosophen, Soziologen, Rechts- und Politikwissenschaftlern zusammengesetzte Forschergruppe der Friedrich-Schiller-Universität Jena, die in der Tradition Jenas und Weimars gemeinsam mit dem Institut für Bildung und Kultur die konzeptionelle Grundlagenforschung zu den Leitbegriffen "Bildung" und "Freiheit" vorantreiben will. Das Ministerium unterstützt das Projekt bis Ende 2011 mit 273.000 Euro. Im Rahmen des Vorhabens "Zeitstrukturen des Sozialen" soll darüber hinaus ein Promotionskolleg eingerichtet werden. Dazu werden unter anderem bis Herbst 2012 sechs international ausgeschriebene Stipendien mit rund 282.000 Euro gefördert.

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, hob die Bedeutung dieser Arbeit für die geisteswissenschaftliche Forschung im Freistaat hervor: "Damit wird ein Beitrag geleistet, bei der Deutschen Forschungsgemeinschaft oder der nächsten Runde der Exzellenzinitiative des Bundes und der Länder erfolgreich zu sein."

Das ehemalige Thüringer Kultusministerium hatte sich bereits im September 2008 mit erheblichen Mitteln aus dem Landesprogramm "ProExzellenz" am weiteren Ausbau der Forschungskapazitäten in den Geistes- und Sozialwissenschaften an der Friedrich-Schiller-Universität Jena beteiligt: Der Forschungsschwerpunkt "Laboratorium Aufklärung" erhält hieraus bis 2013 knapp 6 Mio. Euro, die Graduiertenschule "Human Behaviour in Social and Economic Change" bis 2012 rund 1,4 Mio. Euro. Die Geistes- und Sozialwissenschaften an der FSU Jena belegen im aktuellen "DFG-Förderranking 2009" unter den bewilligungsstärksten Hochschulen Deutschlands einen hervorragenden 11. Rang.

Die Projektförderung des Thüringer Ministeriums für Bildung, Wissenschaft und Kultur basiert auf der in die Zukunftsinitiative "Exzellentes Thüringen" eingebetteten Forschungsstrategie. In den Jahren 2008 bis 2011 stehen dabei 7,7 Millionen Euro Landesmittel für die Projektförderung, 19,4 Millionen Euro für die Förderung der Forschungsinfrastruktur und zusätzlich 35 Millionen Euro EFRE-Mittel zur Verfügung. Insgesamt hat die Zukunftsinitiative ein Volumen von rund 2,8 Milliarden Euro.

Weitere Informationen: www.thueringen.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer