Freitag, 31. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 315121

Hochschulen starten Pilotbetrieb des Online-Zulassungsverfahrens

Matschie: "Thüringen bundesweit Vorreiter beim Serviceverfahren"

(lifePR) (Erfurt, ) Thüringen ist Vorreiter bei der Inbetriebnahme des Bewerbungsportals für Studiengänge mit örtlicher Zulassungsbeschränkung: Heute (16.05.) wurde der Pilotbetrieb des neuen dialogorientierten Serviceverfahrens zum Wintersemester 2012/2013 gestartet. Durch das Verfahren wird die Vergabe von Studienplätzen in örtlich zulassungsbeschränkten Bachelor-Studiengängen erstmals durch einen bundesweit webbasierten Abgleich von Zulassungsangeboten erleichtert. Das Serviceverfahren wurde konzipiert, um insbesondere die Folgen von Mehrfachbewerbungen, etwa unbesetzte oder zu spät vergebene Studienplätze, zu vermeiden. Wegen technischer Schwierigkeiten musste der bundesweite Start jedoch mehrfach verschoben werden. Von den jetzt am Pilotbetrieb beteiligten 20 Hochschulen kommen allein 6 aus Thüringen.

Thüringens Minister für Bildung, Wissenschaft und Kultur, Christoph Matschie, verweist auf die aktive Rolle Thüringens: "Dass fast ein Drittel der Teilnehmer des Pilotbetriebs aus Thüringen kommt, zeigt, dass wir weiter sind als andere. Unsere Hochschulen wollen durch die Teilnahme am Pilotbetrieb nicht nur Erfahrungen sammeln, sondern auch zeigen, dass das dialogorientierte Serviceverfahren funktioniert." Die Thüringer Hochschulen dokumentierten damit einmal mehr ihre Leistungsfähigkeit und Attraktivität. Matschie: "Damit senden wir ein deutliches Signal an alle, die in Thüringen studieren wollen: Wir bieten beste Bedingungen."

Nähere Informationen zum dialogorientierten Serviceverfahren unter:

http://www.hochschulstart.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer