Samstag, 10. Dezember 2016


Lehrerfortbildung "Literatur und Theater" am Theater Heilbronn beginnt

Erster Kurs am 11. und 12. Oktober / Anmeldungen sind noch möglich

(lifePR) (Heilbronn, ) Am 11. und 12. Oktober ist am Theater Heilbronn der Auftakt für eine zweijährige Lehrerfortbildung, die Pädagogen für das Fach "Literatur und Theater" ausbildet. In monatlich einmal stattfindenden Wochenendkursen erwerben Lehrerinnen und Lehrer über zwei Jahre den Kompetenznachweis, der sie befähigt, dieses Fach zu unterrichten. Interessierte Pädagogen können entweder an allen Kursen teilnehmen oder sich einzelne Angebote heraussuchen.

Für den Grundlagen-Kurs am kommenden Wochenende sind noch Plätze frei. Das Thema lautet "Was ist Theater?". Los geht es am Samstag, dem 11. Oktober, um 13 Uhr. Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken mit Theaterpädagogin Bärbel Jogschies geht es gleich an die praktische Arbeit auf der Probebühne. Hier werden spielerisch Begriffe wie Vorgang, Haltung, Handlung oder Situation geklärt. Außerdem geht es um die Arbeit des Regisseurs, der Schauspieler und um die Theaterauffassung von Stanislawski, der ganze Generationen von Regisseuren geprägt hat. Nach einem gemeinsamen Abendessen wird die Vorstellung von "Nathan der Weise" besucht.

Am Sonntag, dem 12. Oktober, gibt es von 10-12 Uhr ein gemeinsames Frühstück mit Alejandro Quintana, dem Regisseur des "Nathan", wo er sein Regiekonzept verdeutlicht und man sich intensiv über seine Inszenierung austauschen kann. Von 12-16 Uhr wird die praktische Arbeit auf der Probebühne fortgesetzt.

Der nächste Workshop findet am 22. und 23. November 2008 statt und beschäftigt sich unter der Überschrift "Körper, Sprache, Stimme, Text" mit den Grundlagen des Sprechens am Theater.

Ausführliche Informationen über das gesamte Kursangebot stehen auf der Theaterhomepage unter www.theater-heilbronn.de <http://www.theater-heilbronn.de/...>. Anmeldungen und Detailinformationen bei der Theaterpädagogin Bärbel Jogschies unter theaterpaedagogik@theater-hn.de <mailto:theaterpaedagogik@theater-hn.de>; 07131/563066.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer