Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60312

Oktoberfest in Texas

Fredericksburg und New Braunfels im Hill Country feiern auch dieses Jahr wieder zünftig ihr deutsches Erbe

(lifePR) (München, ) Im Herbst zeigen die Texaner wieder, was sie von deutscher Feierkultur verstehen, denn im Oktober und November können Besucher der Region Hill Country wieder das beliebte Wurstfest in New Braunfels und das Oktoberfest in Fredericksburg erleben.

Vom 3. bis 5. Oktober macht das Städtchen Fredericksburg den Anfang der Schunkel-Saison und feiert sein Oktoberfest mit zünftiger Musik, leckerer Küche und schmackhaftem Gerstensaft. Rund um den Marienplatz finden Besucher all die Köstlichkeiten und Souvenirs, die in Texas als typisch deutsch gelten. Der Eintritt kostet pro Tag rund vier Euro - wer allerdings gleich die gesamten drei Tage feiern möchte, kann dies für etwa zwölf Euro tun. Informationen unter www.oktoberfestinfbg.com.

Mindestens genau so gemütlich geht es auf dem Wurstfest im nicht weit entfernten New Braunfels zu. Die Einwohner dieses Städtchens weiten die Feier-Saison gleich auf zehn Tage aus und zelebrieren das deutsche Erbe vom 31. Oktober bis zum 9. November. Über 50 Stände bieten alles von herzhaften Schmankerln bis zu ausgefallenen Andenken und ein Bierzelt bietet Platz für rund 75.000 Besucher. Weitere Einzelheiten unter www.wurstfest.com.

Das texanische Hill Country im Dreieck zwischen Austin, Fredericksburg und New Braunfels heißt nicht umsonst Hügelland. In dieser Gegend haben sich vor langer Zeit deutsche Einwanderer niedergelassen, weil ihnen die Landschaft so vertraut erschien. Deutsche Straßennamen, Bräuche sowie Antiquitäten-Läden mit deutschem Handwerk erinnern daran. Darüber hinaus tragen viele Einwohner deutsche Namen.

Weitere Informationen zu Texas und allen sieben Regionen finden Interessenten auf der offiziellen Website www.TravelTex.com. Einige Bereiche dieser Seite sind sogar in deutscher Sprache verfügbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer