Samstag, 02. Juli 2016


  • Pressemitteilung BoxID 570611

Zeitloser Bauhaus-Stil mit Produkten von TECNOLINE und TECNOLUMEN

Bauhaus-Produkte nach Gropius, Kramer und Co. / Originale Wagenfeld Tischleuchte von TECNOLUMEN / Verarbeitung hochwertiger Oberflächen und Materialien

(lifePR) (Bremen, ) Bauhaus ist „in“: TECNOLINE belebt den zeitlosen Stil aus der Weimarer Republik neu. Der Hersteller von Tür- und Fenstergriffen bietet originalgetreue Produkte nach Entwürfen berühmter Bauhaus-Designer wie Walter Gropius, Wilhelm Wagenfeld oder Ferdinand Kramer an – umgesetzt mit moderner Technik. Das Partnerunternehmen TECNOLUMEN hat sogar einen absoluten Design-Klassiker im Portfolio: Die originale Wagenfeld Tischleuchte.

„Schon vor etwa 100 Jahren begeisterte der Bauhaus-Stil die Menschen mit seiner einzigartigen Ästhetik. Heute ist der Stil beliebter denn je“, sagt Charlotta Schnepel, Geschäftsführerin von TECNOLINE. Das Bremer Unternehmen stellt Produkte im Bauhaus-Stil detailgetreu nach Entwürfen berühmter zeitgenössischer Designer her. Dazu gehören Tür-, Fenster-, Stoß- und Möbelgriffe sowie Zubehör für WC-, Schiebe- und Haustüren. Die Technik entspricht dabei heutigen Standards, sodass im Ergebnis ein ansprechender Mix aus zeitloser Eleganz und Modernität entsteht.

Das historische Bauhaus gilt durch seine Kombination aus Kunst und Handwerk als eine der einflussreichsten Design-Schulen Deutschlands. Walter Gropius gründete 1919 in Weimar die Kunstschule, die ein völlig neues Konzept verfolgte: die Zusammenführung von Kunst und Handwerk. TECNOLINE ist autorisiert, die Modelle seiner Kollektionen unter dem Namen namhafter Designer wie Gropius herzustellen und als Originale zu vertreiben. Die Manufaktur-Beschläge sind in verschiedenen Oberflächen und Materialien erhältlich, die höchste Ansprüche an Qualität und Haptik erfüllen. Die abschließbaren Edelstahl- und Messingfenstergriffe von TECNOLINE erfüllen darüber hinaus die Anforderungen der Widerstandsklasse RC6. „Aktuell beobachten wir einen Trend zur Wohnlichkeit. Unsere Beschläge und die Wagenfeld Tischleuchte sind die perfekten Wohnaccessoires, um das Zuhause hochwertig einzurichten“, sagt Schnepel.

Die Stilikone unter den Lampen
Mehr Bauhaus geht nicht: Das Unternehmen TECNOLUMEN, aus dem TECNOLINE entstanden ist, hat mit der Wagenfeld Tischleuchte einen Design-Klassiker in seinem Portfolio. Der Hersteller von Leuchten und Accessoires für die Innenausstattung wurde als einziges Unternehmen von Wilhelm Wagenfeld lizensiert und produziert die berühmte Tischleuchte seit 1979. „Sie ist mit ihrer puristischen, auf das Wesentliche reduzierten Form eine Ikone des Bauhauses“, sagt Carsten Hotzan, Geschäftsführer von TECNOLUMEN. Wagenfeld entwarf die Leuchte in den Jahren 1923/24. Sie verkörpert eine Rückbesinnung auf die Anfänge deutscher Produktgestaltung.

Jedes Exemplar der Wagenfeld Tischleuchte mit der Original-Bezeichnung WA 24 ist ein Stück weit einzigartig: In den Boden der Leuchte ist jeweils eine einmalig vergebene Produktionsnummer eingestanzt. Bei TECNOLUMEN steht die Qualität der verarbeiteten Materialien an oberster Stelle: „Unsere Produkte sind durch ihre hohe Qualität besonders langlebig und nachhaltig. Sie sind Begleiter fürs Leben“, sagt Hotzan. TECNOLUMEN stellt insgesamt vier verschiedene Varianten der Wagenfeld Tischleuchte her. Das Unternehmen vertreibt ausschließlich Originalprodukte.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die TECNOLINE ® GmbH

Die TECNOLINE® GmbH aus Bremen produziert und vertreibt seit 2002 Tür-, Fenster- und Möbelbeschläge sowie Schalter vor allem im Bauhaus-Stil. Die unterschiedlichen Designs basieren auf Original-Entwürfen namhafter Vertreter der Stilrichtung wie Walter Gropius, Ferdinand Kramer und Wilhelm Wagenfeld. Bei der Ende der 1970er Jahre gegründeten TECNOLUMEN® GmbH & Co. KG wurde TECNOLINE® mit der Aufnahme eines ersten Türgriffs im Bauhaus-Stil in das Produktportfolio zunächst als Design-Linie eingeführt. Der Erfolg und Ausbau der Linie führten schließlich zur Gründung der TECNOLINE® GmbH im Jahr 2002. Sie ist Teil der Walter Schnepel Holding GmbH & Co. KG.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer