Freitag, 28. November 2014


  • Pressemitteilung BoxID 4153

Mit "Sax 2" in den Park vom "Schloss Bellevue"

"Woche der Umwelt": Studententeam "Fortis Saxonia" stellt sein Energiesparfahrzeug Bundespräsident Horst Köhler und der Öffentlichkeit vor

(lifePR) (Chemnitz, ) Bereits im Januar dieses Jahres wurde das Studententeam "Fortis Saxonia" vom Bundespräsidenten Horst Köhler im "Schloss Bellevue" zum traditionellen Neujahrsempfang begrüßt. Nun sind die Studenten der Technischen Universität Chemnitz sowie der Fachhochschule Mittweida bereits zum zweiten Mal nach Berlin eingeladen. Zur "Woche der Umwelt" am 5. und 6. Juni 2007 werden sie sich mit ihrem windschnittigen Fahrzeug "Sax 2" im Park des Schlosses präsentieren. Das Chemnitzer Mobil legte beim Shell Eco-marathon 2007 im Mai eine Distanz von umgerechnet 2.552 Kilometern mit einem Liter Kraftstoff zurück und erreichte damit den 5. Platz unter den 262 internationalen Teams. Möglich wurde diese Leistung durch die aerodynamische Karosserie, den leistungsstarken Elektromotor und die energieeffiziente Wasserstoff-Brennstoffzelle.

Gemeinsam mit dem Team "Protron" der Fachhochschule Trier, welches umgerechnet 1.800 Kilometer und damit Platz 12 schaffte, werden die Studenten auf ihrem Gemeinschaftsstand beide Projekte vorstellen. Dabei werben sie für eine nachhaltige Mobilität und sensibilisieren die Besucher für Umweltaspekte. "Wir wollen außerdem den Wettbewerb um die Entwicklung des sparsamsten Fahrzeuges der Welt bekannter machen und dafür neue Teilnehmer gewinnen", so Teammitglied Frank Dittrich.

Insgesamt 10.000 geladene Gäste erwartet Bundespräsident Horst Köhler und die Deutsche Bundesstiftung Umwelt zur dritten "Woche der Umwelt". Unter ihnen befinden sich viele Vertreter aus Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Gesellschaft. Etwa 180 ausgewählte Aussteller zeigen die Vielfalt der Arbeiten aus Umwelttechnik, -forschung und -bildung. "Unser Projekt und unser Engagement stießen bereits während des Neujahrsempfangs bei Horst Köhler auf großes Interesse. Daher schlug er uns eine Bewerbung bei der Woche der Umwelt vor", berichtet Teamsprecher Thomas Mäder.

Weitere Infos: http://www.fortis-saxonia.de, http://www.wochederumwelt.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer