Dienstag, 28. Juni 2016


Technische Hochschule Wildau wird Prüfungszentrum zum Europäischen Computerführerschein

(lifePR) (Wildau, ) Anfang Januar hat die Technische Hochschule Wildau erfolgreich das Akkreditierungsverfahren für die Zulassung als Prüfungszentrum zum Europäischen Computerführerschein (ECDL) durchlaufen. Damit erhalten die Studierenden der Hochschule Zugang zum internationalen Zertifizierungssystem des ECDL und können die ECDL-Prüfungen im Rahmen des Studiums absolvieren.

 

Die sichere Handhabung der Anwendungssoftware ist Voraussetzung für das Fachstudium und kann bei längst nicht allen Studienanfängern vorausgesetzt werden. Mit der ECDL-Zertifizierung will die Hochschule eine einheitlich, an einem internationalen Standard ausgerichtete informatische Grundbildung für ihre Studierenden einführen. Frau Professor Dr. Margit Scholl vom Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht erläutert dazu: „Mit dem ECDL können wir eine Messlatte anlegen, die für Studierende die grundlegenden propädeutischen IT-Kenntnisse definiert, die jeder als Voraussetzung für sein fachwissenschaftliches Studium benötigt. Da der ECDL von den europäischen Fachgesellschaften für Informatik getragen wird, haben wir die Sicherheit, dass er stets auf dem aktuellen Stand der Technik ist.“

 

Die Dienstleistungsgesellschaft für Informatik (DLGI) als die in Deutschland für den ECDL zuständige Organisation sieht in der Akkreditierung der TH Wildau eine Bestätigung der zunehmenden Bedeutung informatischer Grundbildung. „Man hat die informatische Grundbildung ja schon totgesagt“, erklärt Thomas Michel, Geschäftsführer der DLGI, „weil man glaubte, dass die sogenannten ‚digital natives‘ ganz automatisch in diese Techniken hineinwachsen. Das war natürlich nie der Fall. Heute erkennen wir sogar einen entgegengesetzten Trend. Da viele Jugendliche nur noch Mobilgeräte nutzen, fehlen ihnen vielfach auch die geringen Vorkenntnisse, die frühere Generationen mitbrachten. Wir freuen uns deshalb sehr über die Akkreditierung der Hochschule Wildau.“

 

Über den ECDL:

 

Der Europäische Computerführerschein (ECDL) ist eine international anerkannte Zertifizierung für Computernutzer. Er ist weltweit in 148 Ländern anerkannt und wird in 38 Sprachen unterrichtet. Unternehmen schätzen ihn als Nachweis der Computerkompetenz. Er vermittelt Schlüsselkompetenzen im Umgang mit dem Computer und bietet eine umfangreiche Auswahl an Modulen, von Computergrundlagen über Office bis hin zu IT-Sicherheit und Datenschutz.

 

Weitere Informationen unter https://www.ecdl.de.

 

Weitere Informationen unter www.mynewsdesk.com/de/th-wildau/pressreleases/technische-hochschule-wildau-wird-prufungszentrum-zum-europaeischen-computerfuhrerschein-1295112.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über Technische Hochschule Wildau [FH]

Die TH Wildau ist eine innovative, zukunftsorientierte und praxisverbundene akademische Bildungsstätte am südlichen Stadtrand von Berlin. In den beiden Fachbereichen Ingenieur- und Naturwissenschaften (INW) sowie Wirtschaft, Informatik, Recht (WIR) können aktuell 18 Bachelor- und 13 Master-Abschlüsse erworben werden. Die TH Wildau ist mit mehr als 4.000 Studierenden die größte Fachhochschule des Landes Brandenburg.

Weitere Informationen unter http://www.th-wildau.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer