Samstag, 03. Dezember 2016


Prof. Dr.-Ing. Michael Hendrix in den neugegründeten Wissenschaftlichen Beirat der IBWF-Akademie berufen

(lifePR) (Wildau, ) Prof. Dr.-Ing. Michael Hendrix, Lehrgebiet Wirtschaftsinformatik im Fachbereich Wirtschaft, Informatik, Recht der Technischen Hochschule Wildau, wurde in den neugegründeten Wissenschaftlichen Beirat der IBWF-Akademie, Berlin, berufen. Die Akademie gehört zum IBWF Institut für Betriebsberatung, Wirtschaftsförderung und -forschung e.V., das 1978 als Beraternetzwerk für die mittelständische Wirtschaft gegründet wurde. Mitglieder sind ca. 800 Unternehmensberater, Rechtsanwälte, Notare, Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.

Über die IBWF-Akademie vermittelt das Institut Bildungsangebot aus seinem Expertenpool und eigene Bildungsangebote zu Themen wie Wissensmanagement, digitale Kompetenz und Personalentwicklung. Der Wissenschaftliche Beirat berät die Akademieleitung unter anderen bei der Entwicklung mittel- und langfristiger Ziele sowie bei der Optimierung der Organisation, insbesondere hinsichtlich der Arbeit in fachlich-didaktischen und wissenschaftlichen Bereichen. Eine wesentliche Aufgabe ist auch die Förderung der Zusammenarbeit mit Universitäten und Hochschulen sowie Forschungseinrichtungen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Technische Hochschule Wildau [FH]

Die Technische Hochschule Wildau ist mit mehr als 4.100 Studierenden die größte (Fach)Hochschule des Landes Brandenburg. Ihr attraktives Studienangebot umfasst 24 Vollzeit-, zwei duale und fünf berufsbegleitende Studiengänge in naturwissenschaftlichen, ingenieurtechnischen, betriebswirtschaftlichen, juristischen und Managementdisziplinen.

Die Hochschule belegt in der angewandten Forschung seit Jahren bundesweit einen Spitzenplatz und besitzt einen anerkannten Ruf als Kompetenzzentrum für wichtige Wissenschaftsdisziplinen. Dazu zählen klassische Gebiete wie Maschinenbau, Automatisierungstechnik und Physikalische Technik ebenso wie die neuen Bereiche Biowissenschaften und Life Sciences, Logistik und Angewandte Informatik/Telematik sowie Luftfahrttechnik und Regenerative Energietechnik.

Neben einer hochmoderne Lehr- und Forschungsinfrastruktur verfügt die TH Wildau über einen architektonisch wie städtebaulich herausragenden Campus.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer