Freitag, 09. Dezember 2016


Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke informierte sich auf dem CeBIT-Stand der Technischen Hochschule Wildau über sichere Kommunikation via Internet für kleine und mittlere Unternehmen

(lifePR) (Wildau, ) Bei seinem traditionellen Messerundgang auf der CeBIT in Hannover besuchte Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke am 16. März 2015 auch den Stand der Technischen Hochschule Wildau. Dort informierte er sich über Forschungsergebnisse und -projekte aus dem Bereich "Telematik/Angewandte Informatik".

Sein besonderes Interesse galt dem Projekt "myWebRTC", das von Master-Studierenden des Lehr- und Forschungsbereichs Wirtschaftsinformatik unter Leitung von Prof. Dr. Günter-Ulrich Tolkiehn entwickelt wird. Dabei geht es um die sichere Echtzeitkommunikation kleiner und mittlerer Unternehmen via Internet. Durch die Softwarelösung können Videokonferenzen, Chats, Datentransfers oder auch das kooperative Arbeiten über beliebige Distanzen mit größerer Sicherheit erfolgen, als dies bei herkömmlichen offenen Systemen, wie z.B. Skype, möglich ist. Zur Herstellung der Verbindung wird ein Server verwendet, aber die eigentliche Kommunikation läuft verschlüsselt direkt zwischen den verbundenen Nutzern ("peer-to-peer"-Kommunikation). Zunächst ist die WebRTC-Anwendung für die Web-Browser Chrome und Mozilla auf allen Plattformen verfügbar.

Interessenten können sich im Internet über eine Demo-Version (http://webrtc.th-wildau.de) informieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer