Donnerstag, 08. Dezember 2016


Biologie, Umwelt, Energietechnik, Robotik: Ab September 2015 neue naturwissenschaftlich-technische Schülerlabore an der TH Wildau

(lifePR) (Wildau, ) Die Technische Hochschule Wildau erweitert ihr Angebot in den Schülerlaboren mit dem Ziel, das Spektrum der MINT-Fächer (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) für Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II breiter abbilden zu können. Unter dem Namen "NaWiTex - naturwissenschaftlich-technische Schülerlabore" können Schulen der Hauptstadtregion ab September 2015 die Labore "Biologie trifft Technik", "Ecolab", "PhysTecLab" und "RoboticLab" buchen. Alle Labore haben Schnittstellen zu den Rahmenlehrplänen und sind somit eine praktische Ergänzung zum Schulunterricht.

"Biologie trifft Technik", ein schon seit Jahren erfolgreich arbeitendes Schülerlabor des Studiengangs Biosystemtechnik/Bioinformatik, bietet verschiedene Kombinationsmöglichkeiten von Biowissenschaften und Technik an. Die Palette der Experimente reicht vom Glucose-Sensor über die Bio-Brennstoffzelle bis hin zum genetischen Fingerabdruck.
Das "Ecolab" ist ein neues Angebot des Studiengangs Biosystemtechnik/Bioinformatik. In diesem Labor können umwelttechnologische Aspekte diskutiert und mit den angrenzenden Naturwissenschaften in Verbindung gebracht werden. Dabei erarbeiten die Schülerinnen und Schüler experimentell die Ursachen für Umweltprobleme und Methoden zu deren Vermeidung.
Im "PhysTecLab" des Studiengangs Ingenieurwesen/Physikalische Technik werden sowohl Grundlagen der Mechanik und Akustik als auch der Thermodynamik vermittelt. Darauf bauen anwendungsorientierte Versuche zu Photovoltaik, Windkraft und Brennstoffzellen-Technik auf.
Um anwendungsorientierte Lösungsstrategien für aktuelle und zukünftige Herausforderungen, wie etwa einem Flug zum Mars, geht es im "RoboticLab" des Studiengangs Telematik. Dazu werden unter anderem Programmierkenntnisse vermittelt, um z.B. Roboter zum "Leben" zu erwecken.

Eine öffentliche Präsentation der Schülerlabore erfolgt am 16. September 2015 in der Zeit von 10 bis 12.30 Uhr im Haus 16. Medienvertreter sind zur aktuellen Berichterstattung herzlich eingeladen.

NaWiTex wird durch das Land Brandenburg aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert.

Informationen und Terminvereinbarung unter www.th-wildau.de/nawitex und www.mynewsdesk.com/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer