Montag, 05. Dezember 2016


1. Platz beim "SmartHome Award Deutschland 2015" an Studierende des Masterstudiengangs Telematik der TH Wildau

(lifePR) (Wildau, ) Janine Breßler, Marcel Linke und Konstantin von Eigen - Studierende des Masterstudiengangs Telematik der Technischen Hochschule Wildau - sind die Sieger beim "SmartHome Deutschland Award 2015" in der erstmals ausgeschriebenen Kategorie "Studenten". Sie setzten sich mit ihrem Projekt "Ambient Assisted Light", einem Licht-Erinnerungsbild für an Demenz erkrankte Personen, im Endausscheid gegen zwei weitere Nominierungen von studentischen Leistungen aus der Hochschule Rosenheim durch.

Das Lichtbild erlaubt Angehörigen oder dem Pflegepersonal, wichtige Tagesaufgaben für die Patientinnen und Patienten wie "Tabletten nehmen" oder "Trinken" in einer Kalender-App einzutragen. Diese Erinnerungen werden dann bildlich zum angegebenen Zeitpunkt auf einem Tableau dargestellt. Erscheint gerade kein Bild, kann zudem über eine Konstantlichtsteuerung weißes Licht einer bestimmten Frequenz in den Raum gestrahlt werden, um den Tag-Nacht-Rhythmus zu trainieren, der bei dementen Menschen in der Regel gestört ist.

Der Preis wurde am 12. Mai 2015 im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie von der SmartHome Initiative Deutschland, einem Gewerke-übergreifender interdisziplinären Bundesverband, verliehen. Damit verbunden sind die Veröffentlichung der Arbeit in der Fachpresse und die Vorstellung des Projekts auf der Jahrestagung der SmartHome Initiative.

Die SmartHome Initiative Deutschland will die Vernetzung und den Erfahrungsaustausch von Wissenschaft, Industrie, Handel, Handwerk, Dienstleistern, Planern und Architekten fördern, um moderne Assistenz-Technologien für ein selbstbestimmtes und aktives Leben der Menschen bis ins hohe Alter zu entwickeln und breit zum Einsatz zu bringen.

Weitere Informationen und aktuelle Fotos unter www.mynewsdesk.com/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer