Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 344915

Weltraumtourimus 2013 der Erde kann man nicht näher kommen

Dass dieses unvergessliche und einzigartige Erlebnis nicht billig ist, kann man sich vorstellen / Dennoch für die erschwingliche Summe 150 Millionen US Dollar lässt sich dieser Traum erfüllen

(lifePR) (Nürnberg, ) Weltraumtourimus 2013 der Erde kann man nicht näher kommen. Dass dieses unvergessliche und einzigartige Erlebnis nicht billig ist, kann man sich vorstellen. Dennoch für die erschwingliche Summe 150 Millionen US Dollar lässt sich dieser Traum erfüllen, denn die russische Raumfahrtagentur bietet Touristen die Möglichkeit zu einem Flug ins All, oder besser gesagt zum Mond und zurück an.

Russland will nämlich ab Ende 2013 / Anfang 2014 Weltraumtouristen für 150 Millionen Dollar einen Flug um den Mond ermöglichen. Als Transportmittel dient dabei eine modernisierte und verbesserte Variante der Sojus Kapsel, die gleich zwei zahlungskräftige Kunden an Bord nehmen könnte.

Das US Vermarktungsunternehmen Space Adventures aus Virginia habe bereits einen Kunden, der bereit ist dieses Abenteuer zu starten.

Die Flüge zum Mond seien technisch machbar, jedoch wäre es erforderlich eine unbedeutende Nachrüstung der Sojus Kapsel vorzunehmen. Auf der Erdumlaufbahn seien allerdings mehrere Kopplungsmanöver mit Weltraumbugsierern notwendig, die dem Piloten des Raumschiffes und seinen Gästen helfen, gefahrenlos zum Mond zu gelangen, ihn zu umfliegen und dann wieder zur Erde zurückzukehren.

Das Raumschiff für den Mondtourismus stehe Ende 2013 zur Verfügung.
Es könnte von einem einzigen Berufskosmonauten geflogen werden. Bei den analogen Sojus Kapseln des Typs TMA ist derzeit zusätzlich noch ein Bordingenieur erforderlich.

Wir bleiben gespannt ob dies in ferner Zukunft nur Science Fiction bleibt oder doch zur Marktlücke in der Tourimusbranche wird.

Wir von TCE-Reisen halten Sie auf dem laufenden. Bei Interesse und Voranmeldung für den Flug zum Mond stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne jederzeit zur Verfügung, denn wir würden gerne den ersten europäischen Touristen zum Mond schicken.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer