Sonntag, 25. September 2016


Eine halbe Million Euro für die Gemeinnützige Stiftung

Taunus Sparkasse leistet Zustiftung in Höhe von 500.000 Euro / Stiftungskapital auf rund sieben Millionen Euro gestiegen

(lifePR) (Bad Homburg, ) Die Taunus Sparkasse hat das Kapital ihrer Gemeinnützigen Stiftung um 500.000 Euro erhöht. Damit ist das Vermögen der Stiftung auf rund sieben Millionen Euro gestiegen.

"Die Menschen in dieser Region liegen uns besonders am Herzen. Dank der Gemeinnützigen Stiftung der Taunus Sparkasse können wir wichtige gesellschaftliche Aktivitäten im Taunus unterstützen", so Landrat Ulrich Krebs, der Verwaltungsratsvorsitzender der Taunus Sparkasse und Kuratoriumsvorsitzender der Gemeinnützigen Stiftung ist.

"Die Zustiftung zeigt, wie wichtig es uns ist, soziale und kulturelle Projekte in der Region zu fördern", sagt der Vorstandsvorsitzende der Taunus Sparkasse, Oliver Klink, der zugleich dem Stiftungsvorstand vorsitzt. Getreu dem Motto "Wer die Region liebt, fördert sie" engagiert sich die Gemeinnützige Stiftung der Taunus Sparkasse bereits seit 29 Jahren für Kulturförderung, Kunst und Heimatpflege sowie Jugendförderung und Altenhilfe.

Im Fokus der Stiftungsaktivitäten steht vor allem die langfristige und nachhaltige Förderung, die dazu beiträgt, viele Einrichtungen über Jahre zu begleiten und diesen dabei zum Erfolg zu verhelfen. Im Einzelnen bedeutet das, dass Vereine und gemeinnützige Institutionen von Spenden dieser Stiftung profitieren und ihrem gemeinnützigen Zweck dadurch besser nachkommen können.

Unter dem Strich hat die Taunus Sparkasse im vergangenen Jahr rund 1,5 Millionen Euro für die Region für förderungswürdige Zwecke zur Verfügung gestellt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer