Samstag, 10. Dezember 2016


Christof Harwardt verantwortet ab 1. Juli das Private Banking

Strategische Weiterentwicklung des Private Banking

(lifePR) (Bad Homburg, ) Im Zuge der strategischen Weiterentwicklung des Private Banking hat die Taunus Sparkasse auf ihrer heutigen Bilanzpressekonferenz bekannt gegeben, dass Christof Harwardt zum 1. Juli die Verantwortung für den Bereich Private Banking übernimmt.

Christof Harwardt leitete zuvor das Wealth Management Team "Hessen" der Commerzbank. Davor war der 49-jährige unter anderem als Regionalfilialleiter und Filialleiter an verschiedenen Standorten der Commerzbank tätig. Er studierte Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim. Seinen Berufsweg startete er bei der Sparkasse Koblenz. Christof Harwardt ist verheiratet, hat zwei Kinder.

Diese personelle Veränderung geht einher mit einer Neuaufstellung des Expertenteams der Taunus Sparkasse. An Herrn Harwardt berichten zukünftig Robert Recknagel mit seinem Team "Vermögensbetreuung Private Banking" sowie Dr. Markus Müller mit seinem Team "Betreuung Freie Berufe und Heilberufe - Private Banking".

"Wir freuen uns, mit Herrn Harwardt einen erfahrenen Private Banking-Experten mit hoher Marktkenntnis und persönlicher Integrität bei uns zu begrüßen", sagt Oliver Klink, Vorstandsvorsitzender der Taunus Sparkasse. "Christof Harwardt steht für die Idee, dass Private Banking eine wirklich breit angelegte Betreuung einkommensund vermögensstarker Kunden bedeutet", so Vorstandsmitglied Markus Franz.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer