Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 130907

Den Blutdruck durch Ernährungsumstellung senken

Sven-David Müller bringt "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" heraus

(lifePR) (Berlin, ) Zu den blutdrucksenkenden Nahrungsinhaltsstoffen gehören Omega-3-Fettsäuren, die Aminosäure Arginin sowie die Mineralstoffe Magnesium und Kalium, informiert Diätexperte Sven-David Müller in seinem neuen "Ernährungsratgeber Bluthochdruck". Bluthochdruck, den Mediziner als Hypertonie bezeichnen, ist die häufigste chronische Erkrankung in den westlichen Industrieländern. Normalerweise liegt der Blutdruck unterhalb von 120 zu 80 mmHg (Millimeter Quecksilbersäule). Etwa eine Hälfte der erwachsenen Bevölkerung in Deutschland ist von Bluthochdruck betroffen, macht Diätexperte Sven-David Müller deutlich. Der Bluthochdruck ist ein Risikofaktor für verschiedene Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Wer unter unbehandeltem erhöhtem Blutdruck leidet, hat ein extremes Risiko, einen Schlaganfall zu erleiden, warnt der Berliner Diätexperte.

Die richtige Ernährung bei Bluthochdruck Die Diätexperten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger bieten in ihrem jetzt erschienenen "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" einen theoretischen Einblick in die Erkrankung, zeigen die richtige Ernährung auf und präsentieren viele kreative Rezepte, die den Blutdruck senken. Um den Blutdruck zu senken, ist es erforderlich, die Ernährung umzustellen.

Omega-3-Fettsäuren aus Makrele und Lachs sowie Magnesium und Kalium aus Frischobst, Tomatensaft und Gemüse senken den Blutdruck effektiv.

Demgegenüber führen alkoholische Getränke, gesättigte Fettsäuren sowie ein Kalorienüberschuss zur Erhöhung des Blutdrucks. Es ist in wissenschaftlichen Studien bewiesen, dass Übergewichtige mit einer Gewichtsreduktion auch den Blutdruck senken. Teilweise macht die Gewichtsabnahme sogar eine medikamentöse Therapie überflüssig, betont Diätexperte Sven-David Müller.

Moderne Ernährungsmärchen: Salz erhöht den Blutdruck Von der Einsparung von Salz profitieren Hypertoniker nicht, denn Salz erhöht den Blutdruck praktisch nicht. Studien beweisen das. Lediglich Diabetiker sollten, wenn sie unter erhöhtem Blutdruck leiden, sparsam salzen. Eine spezielle salzarme Kost ist aber bei Bluthochdruck grundsätzlich nicht erforderlich, so Diätexperte Sven-David Müller. Dass Salz den Blutdruck erhöht und eine salzarme Kost den Blutdruck deutlich senkt, ist ein modernes Ernährungsmärchen. Der Effekt einer Salz-Einschränkung auf den Blutdruck ist minimal, und bei manchen Hypertonikern kommt es unter salzarmer Kost sogar zur Blutdruckerhöhung.

Wer seinen Körper nicht mit Salz überlasten möchte, sollte auf Fast Food, Fertigprodukte und das kräftige Nachsalzen bei Tisch verzichten, empfiehlt Diätexperte Sven-David Müller.

"Ernährungsratgeber Bluthochdruck"

Menschen, die unter Bluthochdruck leiden, benötigen eine angepasste Ernährung und können dadurch sogar Medikamente einsparen. Der "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" enthält 60 Rezepte, die nach Kalorien, Nährstoffen, Natrium, Kalium und Magnesium von den Diätexperten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger berechnet sind. Der "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" liefert auf 132 Seiten aber auch viele Tipps für das tägliche Leben und enthält beispielhafte Ernährungspläne für eine blutdrucksenkende Ernährung.

Diätexperten Müller und Weißenberger bringen "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" heraus Das neue Buch "Ernährungsratgeber Bluthochdruck" haben die bekannten Diätexperten Sven-David Müller und Christiane Weißenberger verfasst. Die Rezepte haben die Diätexperten in der Lehrküche entwickelt und ausprobiert. Die Diätexperten arbeiten seit mehr als zehn Jahren zusammen und haben mehr als zwanzig Ernährungsratgeber herausgegeben. Diätexperte Sven-David Müller ist staatlich anerkannter Diätassistent und Diabetesberater und hat nutritive Medizin studiert. Er lebt in Berlin und ist bei einem Internet-Gesundheitsportal beschäftigt. Daneben ist er freiberuflich als Gesundheitspublizist und Medizinjournalist tätig.

Sven-David Müller ist Vorsitzender des Deutschen Kompetenzzentrum Gesundheitsförderung und Diätetik e.V. Christiane Weißenberger ist ebenfalls staatlich anerkannte Diätassistentin und hat sich zur Diabetesassistentin weitergebildet. Sie lebt in Werneck und ist auf die Beratung und Schulung von Patienten spezialisiert, die unter Stoffwechselerkrankungen leiden.

Informationen zu Bluthochdruck beim Internet-Gesundheitsportal imedo:

http://www.imedo.de/...

Entspannung senkt den Blutdruck:

http://www.svendavidmueller.de/...

"Abnehmen mit der Müller-Diät" senkt den Blutdruck:

http://www.muellerdiaet.de/...

Bibliografische Daten zum Ernährungsratgeber Bluthochdruck Ernährungsratgeber Bluthochdruck, Schlütersche Verlagsgesellschaft, Sven-David Müller / Christiane Weißenberger, 12,90 Euro, ISBN 978-3-899993-574-5
Diese Pressemitteilung posten:

Sven-David Müller - Zentrum für Ernährungskommunikation und Gesundheitspublizistik (ZEK)

Das Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK) mit Sitz in Berlin-Köpenick widmet sich dem individuellen Diät- und Ernährungscoaching und betreibt wissenschaftlich begründete, publikumsorientierte Presse- und Öffentlichkeitsarbeit in den Bereichen Ernährung, Prävention, Diätetik, Medizin und Gesundheit. Das ZEK ist ein Zusammenschluss von Ernährungswissenschaftlern, Medizinern, Diätassistenten sowie anderen Natur- und Geisteswissenschaftlern. Der Medizinjournalist, Diätexperte und Gesundheitspublizist Sven-David Müller leitet das ZEK.

Zentrum für Ernährungskommunikation, Diätberatung und Gesundheitspublizistik (ZEK), Sven-David Müller, Wendenschlossstraße 439, 12557 Berlin-Köpenick, diaetmueller@web.de, http://www.svendavidmueller.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer