Freitag, 09. Dezember 2016


HOPE Channel TV startet ab 1. September 2015 in HD

Neuer Spartensender über die ORS-Satelliten-Flotten

(lifePR) (Alsbach-Hähnlein, ) Ab 1. September 2015 ist HOPE Channel TV in HD-Qualität über Satellit zu sehen. Der Spartensender zeigt täglich 24 Stunden Programm - Gottesdienste, Talk-, Kinder- und Sport-Sendungen, Bibelstudien, Vorträge, Dokumentationen und vieles mehr. Mit den Programminhalten spricht HOPE Channel deutsch gleichermaßen jüngere und ältere Zielgruppen mit Interesse an religiösen Inhalten im deutschsprachigen Raum an. Der christliche Fernsehsender erreicht heute 18 Millionen Haushalte.

HOPE Channel TV HD ist über die ORS-Plattform am ASTRA-Satelliten auf 19,2° Ost, über den Transponder 115 (Frequenz: 11244 MHz, horizontal) zu empfangen.

Norbert Zens, Vorstandsvorsitzender des Vereins STIMME DER HOFFNUNG, der als Träger des HOPE Channel fungiert: "Bereits seit 2009 senden wir unser Programm in Deutschland sehr erfolgreich. Hier erreichen wir zurzeit auch die meisten Zuschauer/innen. Wir freuen uns sehr, dass ab September die Haushalte unser umfangreiches Programmangebot in bester Bild-Qualität sehen können. Die Sendetechnik-Spezialistin ORS wird die Übertragung unseres Programms über den ASTRA Satellit übernehmen und die Inhalte an unsere Zielgruppe herantragen."

Michael Weber, Sprecher der ORS: "Die ORS erweitert mit HOPE Channel TV HD ihr vielfältiges und facettenreiches Programmspektrum am Satellit. Mit diesem Sender bieten wir den TV-Konsumenten ein weiteres Sparten-programm in High Definition. HD-TV spielt bei den TV- Zuschauer/innen eine große Rolle."

Zusätzliche Informationen:

HOPE Channel ist ein Radio- und TV-Sender der protestantischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, der vom Medienzentrum "STIMME DER HOFFNUNG e. V." (Sitz in Alsbach-Hähnlein) betrieben wird. Der Sender gehört zur internationalen Senderfamilie HOPE Channel, die 2003 in den USA gegründet wurde und aus mittlerweile über30 nationalen Sendern besteht.

Die ORS-Gruppe besteht aus der Österreichischen Rundfunksender GmbH & Co KG (ORS) und ihrer Tochtergesellschaft ORS comm GmbH & Co KG (ORS comm). Die ORS entstand Anfang 2005 aus der Sendetechnik des ORF und steht zu 60% im Eigentum des ORF und zu 40% im Eigentum der zur Raiffeisen-Gruppe zählenden Medicur Sendeanlagen GmbH. Die ORS comm steht zu 100% im Eigentum der ORS und erbringt technische Dienstleistungen zur Übertragung von audiovisuellen Mediendiensten und Online-Diensten durch Dritte.

Die ORS-Gruppe zeichnet für Aufbau und Betrieb der technischen Infrastruktur für DVB-T / simpliTV (DVB-T2) in Österreich verantwortlich. Als Österreichs führender Anbieter für analoge und digitale Rundfunkübertragung betreibt die ORS-Gruppe für ihre Kunden ein weitläufiges Sendernetz an knapp 430 Standorten. Weiters ist die ORS-Gruppe als technisches Dienstleistungsunternehmen im Bereich digitales Satellitenfernsehen tätig. Zu den Kunden von ORS und ORS comm zählen führende Unternehmen aus den Bereichen Fernsehen (z.B. ORF, ATV, PULS 4, ServusTV, gotv, RTL Nitro, sixx, DAF), Hörfunk (z.B. Ö1, Ö2, Ö3, Kronehit Radio, Lounge FM), Mobilfunk (z.B. A1, Drei, tele.ring) und Energie (z.B. EVN)
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer