Dienstag, 06. Dezember 2016


Ein kleiner Koffer voller Ideen und Geschichten

(lifePR) (Karlsruhe, ) Erkrankte Kinder und ihre Geschwister wurden während des Festivals "Alles was erzählt" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg in die Welt der Geschichten entführt.

Ausgestattet mit einem kleinen Koffer und viel Phantasie besuchte Melanie Meier als freie Mitarbeiterin von Werkraum Karlsruhe vier Mal erkrankte Kinder und ihre Geschwister in der Kinderklinik des Klinikums. Das Erzählprojekt wurde im Kontext von "Alles was erzählt" der Stiftung Kinderland Baden-Württemberg im Klinikum Karlsruhe realisiert. Die Stiftung feiert dieses Jahr ihr 10-jähriges Bestehen. Anlässlich des Jubiläums hat sie Familien, Kinder und Jugendliche im ganzen Land zum Mitfeiern eingeladen. Unter dem Motto "Alles was erzählt" fand bis zum 15. Juli das Erzähl- und Geschichtenfestival mit rund 200 Veranstaltungen in Baden-Württemberg statt. Werkraum Karlsruhe e.V. - ein freies, kulturpolitisches Netzwerk für Theater, Film und Soziales - beteiligte sich an dieser Aktion mit "Geschichten aus dem Koffer" (Idee: Melanie Meier) in Kooperation mit dem Klinikum Karlsruhe.

Ob auf den Stationen, in den Ambulanzbereichen oder in den Spielzimmern jedes Mal staunten die Kinder, wenn Melanie Meier bei ihren Besuchen ihren kleinen Koffer öffnete und dabei zunächst nur eine kleine Spieluhr zum Vorschein kam. Begleitet von der Melodie entführte sie ihre kleinen Zuhörer dann im Handumdrehen in eine spannende neue Welt der Geschichten.

Dabei nahm sie spontan die Ideen der anwesenden Kinder auf und entwickelte gemeinsam mit ihnen abwechslungsreiche und phantasievolle Erzählungen. Beim Zuhören wurde schnell klar, wie viel in einen kleinen Koffer passt: Die ganze Welt und noch viel mehr.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer