Sonntag, 04. Dezember 2016


Maritime Erlebnisangebote auf Burggraben, Schwinge und Elbe

(lifePR) (Stade, ) "Leinen los" heißt es jetzt wieder in Stade, wenn das Ausflugsschiff "Schwingeflair", das Flachbodenschiff "Tidenkieker", das Segelschiff "Wilhelmine", die Fleetkähne "Aurora" und "August" oder eine venezianische Gondel zu ihren Fahrten auf Elbe, Schwinge und Burggraben aufbrechen. Das maritime Angebotsprogramm der Stade Tourismus-GmbH erfreut sich seit Jahren steigender Beliebtheit. Neu im Programm ist seit dem vergangenen Jahr ein Angebot zum Stand-Up-Paddeln auf dem Burggraben.

Fleetkahnfahrten

Auf große Nachfrage stoßen seit über zehn Jahren die Fahrten mit den Fleetkähnen auf dem Burggraben. Bei den Törns mit "Aurora" und "August" wird der Burggraben, der Stades Innenstadt umsäumt, auf besondere Weise erlebbar. Der Verein "Alter Hafen Stade e.V." schippert in einer etwa einstündigen Tour die Gäste entlang den Wallanlagen. Die Gäste erfahren vom Kahn-Kapitän Historisches und Aktuelles über die Stader Häfen sowie über die ehemaligen Befestigungsanlagen aus der Schwedenzeit und können sich an einer idyllischen Naturlandschaft erfreuen. In dieser Saison wird sogar der 100.000 Fahrgast erwartet.

Öffentliche Fahrten werden jeden Sonntag und an Feiertagen um 14.00 Uhr und an jedem Donnerstag um 16.00 Uhr angeboten. Sie kosten 7,- € pro Erw. bzw. 5,- € pro Kind (4 - 14 Jahre). Zudem gibt es Fahrten jeweils am Samstagnachmittag, zum Teil in Kombination mit landseitigen Führungen durch die Wallanlagen. Für Gruppen sind Fahrten bis maximal 25 Personen pro Kahn für 85 € mit individueller Terminabsprache buchbar.

Gondelfahrten

Angeboten werden zudem Touren von Stades Gondoliere "Carlo". Entsprechende romantische Fahrten auf dem Burggraben sind eigentlich für individuelle, romantische Stunden zu Geburtstagen, Hochzeitstagen oder Jubiläen gedacht. Während der Saison 2015 besteht darüber hinaus von Mai bis Oktober an jedem Samstag und an jedem Sonntag die Möglichkeit zu diesem besonderen Erlebnis im Rahmen von öffentlichen Gondelfahrten. Diese öffentlichen Schnupperfahrten dauern etwa 20 Minuten und kosten 15,- € pro Person.

Traditionsschiff "Wilhelmine"

Der Verein zur Pflege alter Seemannschaft "Wilhelmine von Stade", bietet für Einzelpersonen und Kleingruppen Kurztörns und Tagesausflüge mit dem über 100 Jahre alten Segelschiff "Wilhelmine" an. Das Traditionsschiff kann darüber hinaus für Gruppen zu ein- oder mehrtägigen Charterfahrten gebucht werden. Termine können individuell vereinbart werden. Eine erfahrene Crew ist dabei immer an Bord. Mithilfe der Reiseteilnehmer zum Beispiel beim Segelsetzen, in der Kombüse oder beim "Koje bauen" ist gerne erwünscht. Ziele der Fahrten sind sowohl die romantischen kleinen Häfen der Unterelbe wie auch das Watt in der Elbmündung, die Ostsee oder die Schlei.

Fahrgastschiff "Schwingeflair"

Die "Schwingeflair" liegt seit 2007 in Stade vor Anker. Es war vorher als Fahrgastschiff zwischen den ostfriesischen Inseln im Einsatz und wurde in Stade von der Familie von Ahn zu einem Ausflugsschiff umgebaut. Für Reisegruppen und für private Anlässe kann das Schiff gechartert werden. Angeboten werden darüber hinaus öffentliche Fahrten beispielsweise anlässlich des Hamburger Hafengeburtstages.

Stehpaddeln auf dem Burggraben

Mitten in Stade, direkt am Burgraben und nahe dem Stader Bahnhof gelegen, hat im letzten Jahr eine neue Stand-Up-Paddling-Station eröffnet. Stehpaddeln - von Hawaii bis nach Stade: Der Freizeitsport erobert seit einigen Monaten Deutschland und die ganze Welt. Und Stade ist ganz vorn mit dabei: Zunächst im Rahmen der igs-Aktivitäten in 2013 an zwei Tagen ausprobiert, eröffnete zu Saisonbeginn 2015 der SUP-Club-Hamburg dauerhaft eine SUP-Station am neuen Burggraben-Anleger bei der Skater-Anlage. Die Station wird auch in dieser Saison wieder von Mai bis Oktober betrieben. Ausgabestelle für die Bretter ist der Info-Point am Bahnhof.

Tidenkieker

Die Gezeitenlandschaft der Elbe wird von Bord des Flachbodenschiffes "Tidenkieker" erlebbar. Erfahrene Kapitäne und fachkundige Begleiter lotsen Touristen und Schulklassen unterhaltsam, lehrreich und sicher durch die faszinierende Maritime Landschaft Unterelbe. Mit Satellitennavigation und Flussradar geht es mit dem Tidenkieker vorbei an den größten Containerschiffen der Seefahrt auch in die Nebenflüsse und oder auch mal mit Halt an einer Elbinsel.

Angeboten werden die Natursafaris vom Verein zur Förderung von Naturerlebnissen. Die öffentlichen Fahrten dauern jeweils drei Stunden und führen in die Nebengewässer der Elbe. Abfahrtshäfen sind Stade, Krautsand und Wischhafen. Für Gruppen bis max. 50 Personen können zudem Termine für diese Fahrten individuell abgesprochen werden.

Infos und Buchungen

Eine Voranmeldung für die maritimen Fahrten ist erforderlich, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Eine Übersicht der Angebote gibt die Broschüre "Geführte Erlebnisse", erhältlich in der Tourist-Information am Hafen in der Hansestraße 16, Tel. 04141-409170. Dort gibt es auch die Tickets. Alle Informationen zu den Fahrten gibt es auch im Internet unter: www.stade-tourismus.de. Dort können die öffentlichen Fahrten auch online gebucht werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer