Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 345372

Wasser - Das Heilmittel der Zukunft

II. Wasser-Symposium Bad Füssing am 10. September 2012 im großen Kurhaus / Mit der Internationalen Wasserausstellung "Welt im Tropfen" von Prof. Kröplin

(lifePR) (Stephanskirchen/Bad Leonhardspfunzen, ) Bereits zum zweiten Mal findet in der Kur- und Gesundheitsmetropole Bad Füssing in Ostbayern am Montag, den 10. September von 10.00 - 21.30 Uhr das Wassersymposium mit hochkarätigen Referenten statt. Rund um das Thema Wasser - Heilmittel der Zukunft, Heilquellen und Trinkkuren berichten Ärzte und Wasserforscher über neueste Erkenntnisse in der Forschung und Medizin. Die positiven Erkenntnisse und Ergebnisse teilen sich Naturheilkunde und Schulmedizin gleichermaßen, letztlich zum Wohle des Patienten. Ein besonderes Highlight sind die Erstveröffentlichung der Studie von Dr. Axel Weber "Wasser in der Krebstherapie" sowie die Podiumsdiskussion zum Thema "Wasser - Heilmittel der Zukunft" mit allen Referenten und Fernsehmoderator Jürgen Fliege, der die gesamte Veranstaltung auch moderiert. Den Rahmen des hochkarätigen Programms bildet die Internationale Ausstellung "Welt im Tropfen" von Prof. Bernd-Helmut Kröplin, die zunächst im Foyer des Großen Kursaals gezeigt wird, anschließend bis Ende Oktober im Biovitalhotel Falkenhof in Bad Füssing. Der Eintritt des von der St. Leonhards-Stiftung initiierten Wassersymposiums ist frei.

Darum geht es: Lebendiges Wasser

Immer mehr Menschen nutzen die Wirkungen des Lebendigen Wassers für ihre Gesundheit. Wie die Referenten umfassend erläutern, ist gesundes Wasser eine unbedingte Grundlage für ein gesundes Leben. Der grundsätzlich wirksamste medizinische Ansatz liegt vor allem in der Prävention und Prophylaxe und hier spielt gesundes Wasser eine besondere Rolle, ist die Erfahrung von Dr. Michael Zellner, Facharzt für Urologie und Leiter der urologischen Abteilung der Johannesbad Fachklinik in Bad Füssing. Dies erläutert er eindringlich in seinem Vortrag über Präventionsmedizin, ebenso wie Dr. Kirsten Deutschländer, Allgemeinmedizinerin und Buchautorin aus Regen/Bayern, in ihrem Impulsvortrag "Aufbruch in eine neue Welt der Medizin". "Die Zeit zum Umdenken ist gekommen, wir brauchen ein neues Verständnis von Heilung und neue sanfte Methoden", so ihr Credo. Auch die traditionellen Trinkkuren finden in heutiger Zeit wieder ihre berechtigte Bedeutung, so Prof. Dr. André Michael Beer, Chefarzt der Abteilung Naturheilkunde der Universitätsklinik Bochum.

Wasser in der Krebstherapie und Homöopathie

Ein Highlight der Veranstaltung ist die Erstveröffentlichung von Dr. Axel Weber, Chefarzt der Klinik Marinus am Stein in Brandenburg und ehemaliger Oberarzt von Professor Julius Hackethal. Er hat in einer großen Wasserstudie mit rund 300 Probanden die Wirkung von Wasser auf die Senkung der freien Radikale bei Tumorpatienten belegt. Fast schon eine Sensation für die gesamte Medizin. Über die Rolle der Heilkraft des Wassers in der Homöopathie informiert Dr. Jörg Hildebrand, bekannter Arzt für klassische Homöopathie aus Österreich, in seinem Vortrag. Neu: Dr. Hildebrand plant eine homöopathische Arzneimittelprüfung mit Wasser. Dazu gibt er eine Prognose, welche Ergebnisse zu erwarten sind.

Lebendiges Wasser verfügt über eine besonders hohe Energie

Dass Lebendiges Wasser einzigartige Wirkungen im Organismus erzielt, ist auch messbar bzw. kann auch sichtbar gemacht werden. So berichten Erich und Monika Baumgartner, Geomantie-Experten aus Österreich, über radioästhetische Messungen von Lichtwässern.

Dr. Martin Schleyer, Leiter des Instituts für Strömungswissenschaften in Herrischried zeigt in seinem Bilder-Vortrag die besonderen Eigenschaften von Wasser in seiner Beziehung zu allem Lebendigen. Einzigartig sind auch die Wasserklangbilder von Alexander Lauterwasser, die die Phänomene von Schwingungen in Wasser eindrucksvoll sichtbar und auch hörbar machen.

Internationale Ausstellung "Welt im Tropfen"

Professor Dr. Bernd Helmut Kröplin zeigt mit der mikro-optischen Dunkelfeld-Fotografie, dass Wasser über eine einzigartige Informationsstruktur verfügt, unendlich größer wie der größte Computerchip. "Wasser hat ein Gedächtnis", so Kröplin. Seine einzigartigen Fotografien beweisen es. Die Internationale Ausstellung "Welt im Tropfen" ist am 10. September im Foyer des Kurhauses und anschließend bis Ende Oktober im Biovitalhotel Falkenhof in Bad Füssing zu sehen.

Große Podiumsdiskussion: "Wasser - Heilmittel der Zukunft"

Einen besonderen Stellenwert wird auch der großen Podiumsdiskussion mit allen Referenten und TV-Moderator Jürgen Fliege beigemessen. Erstmalig diskutieren die Wissenschaftler und Experten gemeinsam in diesem Plenum mit der Bündelung wertvoller Impulse und Synergien. Dies ist auch das Ziel der Initiatoren des Wassersymposiums, gefördert von der St. Leonhards-Stiftung, die Chancen und Perspektiven des Lebendigen Wassers für Mensch und Gesundheit offen zu legen und zu diskutieren.

Prominente Moderation: Jürgen Fliege auf dem Wasser-Symposium

2011 war er schon dabei Jürgen Fliege, Ex-TV-Moderator, Pfarrer und Publizist. Sein Interesse an Themen der ganzheitlichen Medizin ist vor allem durch seine TV-Zeit in der ARD bekannt. Damals wie heute hat er von seiner Authentizität nichts eingebüßt. Diesmal wird er aber nicht nur moderieren, diesmal ist er auch mit einem eigenen Vortrag dabei: Sein Thema: Wasser und Spiritualität.

Rahmenprogramm mit "Wasser-Sensoriktest" und Bioverköstigung

Die jeweils 45minütigen Vorträge der Fachreferenten beginnen um 11:00 Uhr und enden mit einem unterhaltsamen Filmvortrag um 21:30 Uhr und können jederzeit auch einzeln besucht werden. Im Foyer des Kurhauses Bad Füssing gibt es neben der Ausstellung "Welt im Tropfen" weitere Infostände zum Thema Wasser, u.a. den "Wasser Sensoriktest", bei dem jeder sein "optimal schwingendes" Wasser herausfinden kann, sowie für Leib und Seele eine Verköstigung des Biovitalhotels Falkenhof.

Feierliche Eröffnung mit Bürgermeister und Kurdirektor

Den Auftakt des zweiten Wassersymposium eröffnen Bürgermeister Alois Brunndobler und Kurdirektor Rudolph Weinberger morgens um 10:30 Uhr in einem von Jürgen Fliege moderierten Festakt. Zu diesem, wie zu allen Vorträgen ab 11.00 Uhr, sowie zur Podiumsdiskussion mit allen Referenten um 19:30 Uhr ist jeder Interessierte herzlich eingeladen.

Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen unter www.wassersymposien.info
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer