Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 60470

Große Eröffnung des Funparks in der SnowWorld Landgraaf

(lifePR) (VG Landgraaf, ) Am 15. August findet die Eröffnung des neuen Funparks der SnowWorld in Landgraaf statt. Derzeit werden die letzten Module geshaped, nachdem alle Pisten schon im Sommer komplett neu beschneit worden sind. Nachdem schon ein sehr spektakulärer Park vom letzten Jahr mit verschiedenen neuen Modulen besteht, wird in diesem Jahr ein noch größerer und besserer Park gebaut. Die SnowWorld bekommt damit den größten Indoor FIS Funpark der Welt und mausert sich damit zur ultimativen Location für Freeskier und Freestyle Snowboarder, die ihre Grinds und Jumps machen.

"Im letzten Jahr haben wir schon einen FIS-Funpark gebaut. Nun haben wir uns dazu entschieden, einen noch größeren, spektakuläreren und besseren Park zu bauen", so Jeroen Heutz, PR-Manager der SnowWorld. "Die Expertise von Bryan Roth, seit sechs Jahren Teamfahrer für Burton, und jetzt Parkmanager des Funparks in Landgraaf, hat dafür gesorgt, dass wir auch in diesem Jahr FIS-Rennen im Funpark organisieren können. Der Funpark ist jetzt in drei Bereiche aufgeteilt: Grün für die Anfänger auf dem Freestyle-Gebiet, blau für fortgeschrittene Freestyler und Rot für die richtigen Profis."

Während der offiziellen Eröffnung wird der Park durch internationale Topfahrer gründlich getestet. Es werden verschiedene Test-Teams wie Rossignol (Frankreich), Burton (Deutschland) und Nitro (Deutschland) vorbeikommen. Die internationalen Testfahrer werden im neuen Park richtig loslegen. Natürlich sind auch die Lokals aus Landgraaf bei der Eröffnung dabei. Der Park ist ab 19.00 Uhr für alle Pistenbesucher geöffnet. Die Zuschauer haben freien Zutritt zum Park, um die Shows zu sehen.

Abends ist eine große Afterparty in der 'Bierstube' geplant, bei der das 'The Crush DJ Team' aus Deutschland für die Musik verantwortlich sein wird. Besucher und Presse sind herzlich eingeladen, um sich die Shows im neuen Funpark anzusehen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer