Sonntag, 04. Dezember 2016


»G·E·M Award« 2015 für Handels-Pionier Prof. Götz W. Werner

Verleihung des Ehrenpreises der »Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens e.V.« am 18. Februar zum vierten Mal im Seminaris CampusHotel Berlin.

(lifePR) (Berlin, ) Der »G·E·M Award« ging in diesem Jahr an Prof. Götz W. Werner, Gründer und Aufsichtsrat von »dm-drogerie markt«. Er wurde am Vorabend zum 19. G·E·M Markendialog »Die digitale Beschleunigung verlangt mehr Markenführung« im Seminaris CampusHotel Berlin verliehen.

93 Gäste waren vor Ort, als Franz-Peter Falke, Geschäftsführender Gesellschafter der Falke KGaA und Präsident des Markenverbandes, die Laudatio auf den Preisträger im stilvollen Restaurant »Papillon« hielt. Prof. Götz W. Werner, der 1973 seinen ersten »dm-drogerie markt« eröffnete und von denen es heute 3.000 in
12 europäischen Ländern gibt, wurde für sein Denken und Handeln als Pionier, Humanist und Marken-Initiator geehrt. Nach der Laudatio und den Dankesworten des Geehrten wartete ein Festbankett auf die Gäste.

Der »G·E·M Award« wird seit fünf Jahren von der »Gesellschaft zur Erforschung des Markenwesens« (G·E·M) vergeben, deren Erstgründung bis ins Jahr 1910 zurückgeht und offen ist für alle an Marken interessierten Personen und Organisationen. Mitglieder sind Wissenschaftler und Unternehmen, die den intensiven Erfahrungsaustausch betreiben. 1997 wurde der »G·E·M Markendialog« als Plattform im Kontext zu Wissenschaft und Unternehmenspraxis ins Leben gerufen. Mit dem »G·E·M Award« wurden zuvor geehrt: Dr. h.c. August Oetker (2014), Anton Wolfgang Graf von Faber-Castell (2013), Albert Darboven (2012) und Emil Underberg (2011).

Die illustre Veranstaltung – der G·E·M Markendialog mit der Verleihung des »G·E·M Award« am Vorabend im Restaurant »Papillon« – fand bereits zum vierten Mal im Seminaris CampusHotel Berlin statt. Auch Küchenchef Manuel Eich hat eine besondere Tradition als »süße Hommage« etabliert: ein spezielles Dessert im Kontext zur Marke des Preisträgers krönt jedes Jahr das festliche Dinnerbuffet.

Das bestätigt einmal mehr das Credo von »Herzlichkeit und Kompetenz« der Seminaris-Gruppe. Das Seminaris CampusHotel Berlin ist aus dem professionellen Wissenschafts- und Wirtschaftstagungsmarkt nicht mehr wegzudenken. Die Symbiose von Wissenschaftsstandort, stylischer Architektur, attraktiven Ausstellungs-, Seminar- und Konferenzräumen im grünen Villenviertel Dahlem machen den erfolgreichen Mix.
Diese Pressemitteilung posten:

Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebsgesellschaft mbH

Seminaris Hotels & Meeting Resorts: Die 1978 gegründete Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebs-GmbH mit Sitz in Lüneburg betreibt unter den Marken „Seminaris“ und „Avendi“ deutschlandweit neun Betriebe in Lüneburg, Bad Honnef, Bad Boll, Potsdam, Potsdam-Babelsberg und Berlin-Dahlem, darunter sieben Business- und Tagungshotels, ein Kongresshaus sowie ein Wellness-Center. Rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine hohe Tagungsprofessionalität und eine exzellente Gastlichkeit. Mehr Info unter www.seminaris.de und www.avendi.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer