Sonntag, 04. Dezember 2016


Ein ganz besonderer Jahrgangssekt: Sommelier aus Potsdam war bei der Lese dabei

(lifePR) (Potsdam, ) Eine ungewöhnliche Information findet sich in der neuen Speisekarte des avendi Hotels am Griebnitzsee: Die Aperitif-Empfehlung des Chefs - ein Rheingauer Winzersekt - wird bezeichnet als "Gemeinschaftsprojekt von Holger Daniel, Weingut Daniel in Geisenheim, Berliner Sommeliers und Andreas Bär, Sommelier im avendi Hotel am Griebnitzsee". Was steckt hinter dieser Information?

"Gemeinsam mit anderen Berliner Sommeliers war ich bei der Entstehung dieses Jahrgangssektes dabei", berichtet Andreas Bär. "Von der Ernte der Trauben auf den Weinbergen des Weinguts Daniel in Geisenheim über das Keltern bis zum Reifen des Weines beziehungsweise der Entstehung des Sektes konnten wir diesen Prozess begleiten und unsere Erfahrungen mit einbringen."

Seit März 2000 ist Andreas Bär Gastronomischer Leiter im avendi Hotel am Griebnitzsee und kümmert sich mit Begeisterung um besondere Getränke-Spezialitäten, welche zu den Speisen der vorzüglichen Küche passen und diese geschmacklich unterstreichen und bereichern. Der ausgebildete Sommelier empfiehlt den Gästen des Restaurants am Griebnitzsee mit Vorliebe die speziellen Weinprodukte.

Das Angebot, in Gemeinschaft einen Jahrgangssekt zu "schaffen", stieß bei Andreas Bär selbstverständlich auf Interesse. "Winzersekt", so Bär, "ist immer für eine Überraschung gut und bringt oft viel mehr Individualität mit als die bekannten Sektsorten der großen Weingüter. Der 2007er D-Sekt Brut vom Weingut Daniel, den wir nun als Aperitif-Empfehlung ganz oben auf der Speisenkarte führen, ist ein schönes Beispiel dafür." Und dieser wird hoch gelobt: Von einem "feinperligen Mousseux" ist da die Rede, von "Aromen von Aprikosenschale", "Haut von rotem Apfel", "Nuancen von Karamell" und von einem "angenehmen und nicht aufdringlichen Säure-Fruchtspiel". Das "D" in seinen Namen steht übrigens für das Weingut "Daniel".

"Mit beeindruckender Sorgfalt und besonders schonend wurden die Trauben - eine spezielle Auswahl aus Riesling, Weißburgunder, St. Laurent und Spätburgunder weiß gekeltert - bei der Herstellung verarbeitet", erzählt Bär. "'Unser' 2007er Jahrgangssekt entstand auf traditionelle Weise in Flaschengärung, bei welcher auf die Auswahl passender Hefen großer Wert gelegt wurde. Das gelungene Ergebnis können unsere Gäste nun im Restaurant am Griebnitzsee erleben."
Diese Pressemitteilung posten:

Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebsgesellschaft mbH

Seminaris Hotels & Meeting Resorts: Die 1978 gegründete Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebs-GmbH mit Sitz in Lüneburg betreibt unter den Marken „Seminaris“ und „Avendi“ deutschlandweit sieben Betriebe in Lüneburg, Bad Honnef, Bad Boll, Potsdam, Potsdam-Babelsberg und Berlin-Dahlem, darunter sieben Business- und Tagungshotels, ein Kongresshaus sowie ein Wellness-Center. Rund 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine hohe Tagungsprofessionalität und eine exzellente Gastlichkeit. Mehr Info unter www.seminaris.de und www.avendi.de.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer