Freitag, 30. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 538655

Die Sektkellerei J. Oppmann, Würzburg bringt FC Bayern Sekt und FC Bayern Secco auf den Markt

(lifePR) (Würzburg, ) Sekt schießt noch keine Tore... aber schmeckt hervorragend!

Die Weltmarke "FC Bayern München" und die Sektkellerei J. Oppmann haben eine Lizenzvereinbarung geschlossen, die es J. Oppmann erlaubt, zwei FC Bayern München Produkte zu vermarkten.


Sekt schießt noch keine Tore ... aber er schmeckt hervorragend, besonders wenn er aus der traditionsreichsten Sektkellerei Bayerns, der in Würzburg beheimateten Sektkellerei J. Oppmann, stammt. Seit 150 Jahren arbeitet das Unternehmen nach dem Leitspruch "Sekt aus bestem Haus". Diesem Leitspruch und der Qualität des Sektes ist es auch zu verdanken, dass die Sektkellerei zwei ihrer Produkte mit dem Rekordmeister Label des "FC Bayern München" vermarkten darf.

Die spritzigen Getränke "FC Bayern München Sekt" und "FC Bayern München Secco" werden ab sofort von der Sektkellerei deutschlandweit angeboten.

Die speziellen Sektflaschen in den typischen FC Bayern-Farben Rot & Weiß, jeweils mit dem offiziellen FC Bayern München-Label versehen, sind ein Muss für jeden Fan und purer Genuss dazu.

"Mit der Lizenzvereinbarung und der Vermarktung dieser zwei Produkte in ansprechendem und modernem Design, gelang Oppmann einmal mehr der Brückenschlag zwischen Tradition und Moderne", freut sich Vorstand Albert Friedrich.

Im Jahr 1865, also vor nunmehr 150 Jahren, wurde die Kellerei von Josef Oppmann, dem Sohn eines fränkischen Winzers, gegründet. Die Kunst der Schaumweinherstellung hat sich der Firmengründer in den Kellern der Champagne angeeignet.

In kurzer Zeit wurde die Kellerei zu einer der ersten Adressen in Deutschland. Sekt aus dem Hause J. Oppmann erhielt hohe Auszeichnungen bei mehreren Weltausstellungen, so z.B. 1871 in Wien.

Die Kellerei stieg auf zum "bayerischen Hoflieferanten". Dieser Titel zählte seinerzeit wahrscheinlich noch mehr als die Medaillen, welche die Sekte des Hauses auf Weltausstellungen in Paris, Wien, Philadelphia und Sydney errangen.

"Wer auf Tradition setzt, muss auch für Neues offen sein", sagt Albert Friedrich, der seit 23 Jahren als Vorstand die Geschicke von Bayerns ältester Sektkellerei mit Vollsortiment leitet. Auf mehrere Millionen Euro beliefen sich die Investitionen für die neue Firma im Würzburger Gewerbegebiet Ost, die nach neuesten Technik- und Umweltstandards geplant und gebaut wurde. Mit dem Neubau schafft der Vorstand, in einem hart umkämpften Markt, eine ausgezeichnete Zukunftsperspektive für das Unternehmen.

Traditionsbewusst und leidenschaftlich

Traditionsbewusstsein und Leidenschaft für hochwertige Sekte prägen auch in der neuen Kellerei die Philosophie des Unternehmens. So bezieht das Unternehmen die Weine für seine Sektspezialitäten direkt vom Winzer, alle Weine werden vor Ort im Weingut von Vorstand und Kellermeister verkostet und persönlich ausgewählt. J. Oppmann setzt auf Kunden, die hohe Qualität schätzen. Mit 14 Sekten und aromatisierten Cocktails wie Cassisco, Hugo und Sprizz orientiert sich das Unternehmen an den Vorlieben der Kunden. Das Angebot reicht dabei vom Qualitäts-Standardsekt bis zu großen Sekten in Flaschengärung, hergestellt nach Champagnerverfahren. Mit diesem Angebot ist J. Oppmann die einzige bayerische Sektkellerei mit Vollsortiment. Beliefert werden hauptsächlich die Premium-Hotellerie & Gastronomie, Restaurants und der Fachhandel. Bekannte Unternehmen, wie z.B. die Maritim- und Mövenpick-Gruppe sowie die Lufthansa, gehören seit vielen Jahren zu den treuen Kunden der Sektkellerei.

Die spritzigen Getränke mit dem "FC Bayern München-Label" sollen deutschlandweit schwerpunktmäßig über den Lebensmittelhandel und Getränkefachmärkte vertrieben werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer