Sonntag, 26. Oktober 2014


Schoko-Osterhase aus Kakaobohnen, die im Schokoladenmuseum geerntet wurden

Maître Chocolatier Josef Amel und Kuratorin Andrea Durry demonstrieren wie Schokoladenosterhasen hergestellt werden

(lifePR) (Köln, ) Bei der Eröffnung des neuen Tropenhauses, am 23. März 2011, konnten zum zweiten Mal in der 18-jährigen Geschichte des Kölner Schokoladenmuseums Kakaofrüchte geerntet werden. Insgesamt 112 Bohnen wurden aus 3 Früchten entnommen und manuell verarbeitet. So sind ca. 400 g Schokoladenmuseums-Vollmilchschokolade entstanden.

Am kommen Mittwoch, dem 13. April 2011, um 11:00 Uhr, werden die Experten des Schokoladenmuseums alle Verarbeitungsschritte, die zur Herstellung der Schokolade notwendig waren, in der Museums-Confiserie, exemplarisch demonstriert. Es wird gezeigt wie die Kakaobohnen geschälte, geröstet und zerkleinert werden, und wie sich diese Kakaorohmasse anschließend in Schokolade verwandelt, aus der dann kölsche Schoko-Hasen entsteht.

Die Schokoladenosterhasen werden nach dem Demonstration vor Ort gegossen.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer