Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131295

coldblack® gewinnt den Textile Design Award 2009

Schoeller Technologies für Forschung und Entwicklung im Textilbereich ausgezeichnet

(lifePR) (Sevelen, ) Am 6. November wurde der Design Preis Schweiz zum zehnten Mal vergeben. Aus über 300 Eingaben und 36 nominierten Projekten bestimmte die achtköpfige internationale Jury insgesamt sechs Preisträger in unterschiedlichen Kategorien. Dem Wettbewerb mit einer gesamten Preis-summe von 195'000 Schweizer Franken stellen sich alle zwei Jahre in- und ausländische Designer mit Bezug zur Schweiz. Schoeller Technologies AG wurde für die Textilausrüstungstechnologie «coldblack®: Sun Reflector - UV Protector» mit dem Textile Design Award 2009 by SWISS TEXTILES & ZUMSTEG FOUNDATION ausgezeichnet. coldblack® ist das Resultat einer engen Zusammenarbeit zwischen Schoeller und Clariant International.

Jurymitglied Daniel Zehntner sagte in seiner Laudatio: "«coldblack®: Sun Reflector - UV Protector» steht für eine fast unsichtbare, aber enorm vorteilhafte Designleistung, die in besonderer Weise Bekanntheit und Anerkennung verdient. Die zweifache Schutzfunktion dieser innovativen Hightech-Textilausrüstung ist eine technische Meisterleistung mit weit reichender praktischer Relevanz im Bereich der Gestaltung und der Gesundheitsvorsorge." Hans-Jürgen Hübner, CEO der Schoeller-Gruppe, und Hans U. Kohn, COO von Schoeller Technologies nahmen den mit 50'000 Franken dotierten Preis gerne entgegen. "Dieser Award ist bereits die dritte Auszeichnung innerhalb eines Jahres für coldblack®", freut sich Hans U. Kohn. "Auch die Marktresonanz auf dieses Produkt ist sehr positiv." Thomas Winkler, Head Textile Business von Clariant, bestätigt: "Wir konnten auch auf der Anwenderseite, also bei der verarbeitenden Industrie, innert kurzer Zeit eine Vielzahl von Partnern verzeichnen, die Produkte mit coldblack® entwickeln." Hans-Jürgen Hübner ergänzt: "coldblack® ist nicht nur ein Beispiel für eine vielseitige, zeitgemässe und Erfolg versprechende Textilfunktion, sondern auch ein Beispiel für neue Kooperationsformen." Denn seit deren Entwicklung arbeitet das KMU Schoeller eng mit der multinationalen Clariant International Ltd. zusammen. "Auf der einen Seite steht eine flexible Firma mit rund 200 Mitarbeitern und kurzen Entscheidungswegen und auf der anderen Seite bürgen ca. 18'000 Menschen rund um den Globus für Kundennähe und Konstanz. Die Synergie-wirkung dieser Kooperation ist ausgesprochen positiv." Für beide Unternehmen sind Forschungsinitiativen aus der Schweiz heraus sehr wichtig. Bei coldblack® handelt es sich um eine neue Textilausrüstungstechnologie mit zweifacher Wirkung: Zum einen vermindert sie die Absorption von Sonnenstrahlung, wodurch sich vor allem dunkle Textilien bei Sonneneinstrahlung deutlich weniger aufheizen. Zum anderen bietet diese Technologie auch einen zuverlässigen Schutz gegen die schädliche UV-Strahlung. Unabhängig von ihrer Farbe weisen alle mit coldblack® ausgerüsteten Textilien einen UV-Schutzfaktor von mindestens 30 auf.

Lokale Kreativität mit globaler Ausstrahlung

"Ein guter Jahrgang", bestätigte die Jury der Design Community, die sich zahlreich im Design-Center in Langenthal versammelt hatte. Für seine kontinuierliche Schweizer Designleistung wurde Albert Kriemler von der St. Galler Modefirma AKRIS mit dem Merit Award ausgezeichnet. Martin Leuthold von Jakob Schlaepfer gewann mit dem Stoff Secret Garden den "Textile Design Award für innovative Lösungen von Textilien". Der "Textile Design Award für Forschung und Entwicklung im Textilbereich" ging, wie erwähnt, an Schoeller Technologies für coldblack®. Alle drei Textildesign-Preisträger kommen aus dem Kanton St. Gallen und geniessen seit Jahren regional wie international einen ausgezeichneten Ruf.

Der Design Preis Schweiz beobachtet und prägt den Markt, zeichnet herausragende Leistungen aus und versteht sich als kompromisslose Aufmunterung zu mutigen Ideen, die der Zukunft des Designs den Weg ebnen. Seit 20 Jahren wird er alle zwei Jahre vergeben. Der Wettbewerb hat sich als wertvolles Instrument zur Förderung und Positionierung für herausragendes Design aus der Schweiz etabliert. Die Jurymitglieder 2009, Konstantin Grcic, Martin Heller, Ascan Mergenthaler, Jasper Morrison, Lars Müller, Eugenio Perazza, Robb Young und Daniel Zehntner, vergaben insgesamt fünf Preise in den Kategorien Market, Newcomer, Textile Design Award und Product Design. Hinzu kommt ein Merit Award.

Weitere Informationen:

www.designpreis.ch; www.coldblack.ch
Diese Pressemitteilung posten:

Schoeller Technologies AG

Die Lizenzfirma für innovative Textiltechnologien aus der Schweiz.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer