Freitag, 02. Dezember 2016


Mit Holz gut bedacht: Fachmarktzentrum Thayapark

Mit dem Fachmarktzentrum Thayapark ließ Rubner Holzbau einen wirtschaftlichen Anziehungspunkt entstehen, der nicht nur optisch, sondern auch funktionell überzeugt

(lifePR) (Augsburg, ) In Waidhofen an der Thaya (AT), nur 15 km von der tschechischen Grenze entfernt, errichtete Rubner Holzbau das Fachmarktzentrum Thayapark. Markant und weithin sichtbar ist dabei vor allem das 6 m auskragende Vordach in Form einer Sinuswelle. Die Gesamtdachfläche mit knapp 1,5 ha überspannt 25 Geschäfte, die zentrale Mall sowie eine Verbindungsbrücke über die Zufahrtsstraße.

Angelegt als langgezogenes L-förmiges Gebäude sorgt der eingeschossige Bau mit großzügigen Fensterflächen für eine angenehme, offene Einkaufsatmosphäre und schützt durch die ausladende Dachkonstruktion vor widrigen Witterungsbedingungen. Eine geschwungene Verbindungsbrücke vereinigt die zwei getrennten Baukörper miteinander und lässt auf diese Weise ein harmonisches Gesamtbild entstehen.

Ein 6 m langer, dem berühmten Bild von Albrecht Dürer nachempfundener Hase aus Lärchenholz ziert zudem die Zufahrt des Thayaparks und bringt auf sympathische Art und Weise die Naturverbundenheit des Waldviertels und einem für diese Region typischen Bewohner zum Ausdruck.

Die Leistungen von Rubner Holzbau beinhalteten die Haupttragkonstruktion mit einer Spannweite von bis zu 27 m, die gesamten Dachelemente inkl. Lichtkuppeln und Lichtbändern, das imposante Vordach und die vollständige Außenwandkonstruktion inklusive sämtlicher Spenglerleistungen.

ECKDATEN Thayapark:

Fertigstellung: 2012
Bauherr: Thayapark Immobilien, Wien (AT)
Architekt: Wunderkind Projektentwicklung & Baumanagement, Wien (AT)
Ingenieurbüro: Bmstr. Leopold Stickelberger, Mödling (AT)
Projektsteuerung: KPP Consulting, Schrems (AT)
Größe: 8.330 m2 Dachelemente, 3.182 m² Wandelemente, 914 m3 Brettschichtholz, 437 m3 Konstruktionsvollholz
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Rubner Holzbau GmbH

Rubner Holzbau beschäftigt rund 500 Mitarbeiter und ist seit über 50 Jahren ein verlässlicher Partner für die Umsetzung von Konstruktionen aus Brettschichtholz (BSH), Dach- und Wandelementen, Brettsperrholz, Holz-Glas-Fassaden sowie Gebäudehüllen bzw. konstruktiven Komplettlösungen in ganz Europa.

Mit drei Produktionsstandorten in Brixen (I, gegründet 1974), Calitri (I, gegr. 1991) und Ober-Grafendorf (A, gegr. 1938) sowie seinen europaweiten Vertriebsniederlassungen erzielt das Unternehmen eine Jahresleistung von rund 150 Mio Euro. Aus stetigem Innovationsdrang und jahrzehntelanger Erfahrung bei technisch komplexen und architektonisch ansprechenden Projekten entsteht ein vielfältiges Produktportfolio: Lösungen für Industrie- und Gewerbebauten, Sporthallen und Einkaufszentren, Kirchenbau, Kultur- und Kongresszentren sowie Brücken und Wohnanlagen im öffentlichen wie auch im privaten Bereich. Mit jährlichen Mengen von 85.000m³ BSH-Sonderbauteilen und 300.000 m² Dach- und Wandelementen profitieren Architekten, Planer und Bauherren europaweit von den integrierten Prozessen von der Ausführungsplanung über die Fertigung bis hin zur Lieferung "just-in-time" und Montage.

Weitere Informationen unter www.holzbau.rubner.com

Rubner Holzbau ist eine Gesellschaft der Rubner Holding AG. Mit Sitz in Kiens agiert die familiengeführte Gruppe mit 32 Gesellschaften in ganz Europa. An 23 Standorten erwirtschaften die rund 1.570 Mitarbeiter 363 Mio. Euro jährlich in den Geschäftsfeldern Holzindustrie, Ingenieurholzbau, Objektbau, Holzhausbau. Türen und Vermögensverwaltung.

Weitere Informationen unter www.rubner.com

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer