Sonntag, 04. Dezember 2016


Die TÜR zum Klimahaus Gold

Algund: Ein Vorzeigeprojekt in Sachen behagliches, energiebewusstes Wohnen wurde im Sommer 209 seiner Bestimmung übergeben: 19 stolze Eigenheimbesitzer haben sich den Traum vom Eigenheim im Klimahaus-Gold-Standard verwirklicht

(lifePR) (Kiens, ) Die Architekten Christian Schwarz und Robert Margreiter aus Lana haben zusammen mit den Auftraggebern ein innovatives Konzept zum kollektiven Wohnen im außerstädtischen Bereich entwickelt und dabei den richtigen Mix zwischen Ästhetik und Funktion gefunden.

Das Gebäude Im Dorfzentrum von Algund verfügt über 4 Etagen auf denen 19 Wohneinheiten Platz finden. Alle sind mit eigenem Zugang, Garten oder Balkon und mit Blick auf die naheliegenden Berge ausgestattet. Die konsequente Ausrichtung gegen Süden sorgt für Licht und solare Energiegewinne, eine hoch wärmegedämmte Außenhülle des Gebäudes mit passivhaustauglichen Fenstern und Türen für den Wohnkomfort im Sommer und Winter.

Passivhaustüren von Rubner haben hier ihren Einsatzort. Sie haben bei den Dichtheitstests, den sog. Blower-Door-Tests, eindruckvoll abgeschnitten und sind nicht nur bei dieser Funktion topp, sondern gefallen auch durch schlichtes Design, erstklassige Holzqualität und Oberflächenbehandlung. Ganz nebenbei sind Rubner Haustüren noch schall- und einbruchhemmend.

"Wir haben bei der Auswahl der Bauteile nicht gespart - das wäre hier fehl am Platz gewesen; trotzdem haben wir ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis für den Bauherren erreicht und konnten viele Synergien, die ein Gemeinschaftsbau dieser Art birgt, nutzen", so Arch. Schwarz, "Rubner hat nicht nur mit seiner bekannten Qualität gepunktet, sondern auch durch die kompetente Beratung durch Helmut Dormann und den fachgerechten Einbau durch das Montagepersonal."

RUBNER TÜREN - höchste Qualität für exklusive Ansprüche.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer