Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 66731

RENO unterstützt bundesweite Initiative "Kinder laufen für Kinder"

Jugend- und Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter überreichte SOS-Kinderdorf Patin Verona Pooth den Spendenscheck in Höhe von über 500.000 Euro zugunsten der SOS-Kinderdörfer

(lifePR) (Osnabrück, ) Am 21. September um 11.00 eröffneten Kinder-Bewegungs-Entertainer Raimund Michels und Moderator Malte Janssen die Abschlussveranstaltung der bundesweiten Initiative "Kinder laufen für Kinder" auf der Bremer GaloppRennbahn. Mehr als 200 Schülerinnen und Schüler standen in den Startlöchern, um für Kinder in Not viele Kilometer zu rennen.

Mit der Initiative Kinder laufen für Kinder wollen die Kultusministerien der Länder bei Kindern die Freude an Bewegung und sozialem Engagement fördern. Über das ganze Jahr haben mehr als 200 Schulen aus verschiedenen Bundesländern mitgemacht. Die Kinder erliefen mit Unterstützung von Paten Geldbeträge, die den SOS-Kinderdörfern in Deutschland und international zugute kommen. Paten waren meist Eltern, Großeltern, Bekannte und Freunde, die den Kindern für jeden gelaufenen Kilometer einen festen Betrag gespendet haben. In diesem Jahren erliefen die Kinder eine halbe Million Euro an Spendengeldern. Jugend- und Gesundheitssenatorin Ingelore Rosenkötter überreichte der SOS-Kinderdorf Patin Verona Pooth den Spendenscheck in Höhe von über 500.000 Euro zugunsten der SOS-Kinderdörfer.

Mit dem Finallauf in Bremen endete die diesjährige Aktion, die seit ihrem Beginn vor fünf Jahren bereits über 337.000 Kinder motivierte 1,6 Mio. Kilometer zu laufen und damit insgesamt rund 3,24 Mio. Euro Spendengelder sammelten.

Die Initiative wird von dem Schuhhändler RENO, der in Deutschland über 500 Filialen betreibt, als einer der Hauptsponsoren unterstützt. "Mit unserem Einsatz für "Kinder laufen für Kinder" wollen wir zusammen mit den Kultusministerien der Bundesländer aktiven Sport, soziales Engagement und die Integration von benachteiligten Kindern fördern", so Dr. Matthias Händle, Vorsitzender der Geschäftsführung bei RENO.

Zusätzlich zu dem sozialen Engagement setzt sich RENO für die Gesundheit der Kinder ein: Denn "Kinder laufen für Kinder" fördert den natürlichen Bewegungsdrang und motiviert spielerisch zum Mitmachen. Jedes Kind, das mitgelaufen ist, hat etwas für sich und für andere gleichermaßen nach dem Motto "bewegen, um etwas zu bewegen" bewegt!

Bewegung ist für die gesunde Entwicklung von Kindern äußerst wichtig. Sie laufen, spielen und toben gerne - leider nur viel zu häufig in zu kleinen Schuhen. RENO beauftragte die Universität Tübingen und die Universität Chemnitz mit einem Forschungsprojekt zu Kinderfußformen. Herausgefunden und wissenschaftlich bewiesen wurde: Jedes dritte Kind trägt Schuhe, die nicht richtig passen. Deshalb stehen heute in allen RENO Filialen moderne Fußmessgeräte, mit denen die Größe und individuelle Form der Kinderfüße ermittelt werden können. Dazu passend ist ein Sortiment an Echtschuhen für Kinder entwickelt worden. Mit 3E, dem Kinderschuhsystem, wird Eltern ein umfassender Service geboten, damit sich Kinderfüße gesund entwickeln können. Durch den Besuch in einer RENO Filiale können Eltern sicher stellen, dass die Kinder den richtigen Schuh in der richtigen Größe zu den Spendenläufen tragen. Und somit jede Menge Kilometer und damit Spendengelder erlaufen können.

Weitere Infos rund um gesunde Kinderfüße bekommen interessierte Eltern unter der kostenlosen Hotline 0800 / 73669358 oder im Internet unter www.kinder-fuss.com und www.my-reno.com
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer