Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 43353

Amadeus Horse Outdoors

Immer wieder Hugo Simon!

(lifePR) (Seewalchen am Attersee, ) Lamprechtshausen / AUT - "Wenn wir noch 40 Jahre üben... vielleicht klappt es dann!", meinten der zweitplatzierte Christian Fries / AUT und der drittplatzierte Andreas Brenner / GER beim Einritt zur Siegerehrung, bei der sich die beiden Jungen hinter dem einfach nicht zu schlagenden 65-jährigen einreihten. Als Fünftletzter war er an den Start gegangen, hatte mit dem Biss und Ehrgeiz, die ihn seit jeher auszeichnen, den 1,45 Meter hohen Parcours überwunden und in schnellen 58,74 Sekunden auf seinem Holsteinerwallach Caldato die Konkurrenz alt aussehen lassen.

Platz zwei ging an einen jungen Österreicher: Christian Fries konnte heute an seine Erfolge bei der Linzer Frühlings-Tour anknüpfen. Mit vollem Risiko ging der Steirer heute seinen Parcours an, blieb in 61,18 Sekunden mit seinem 11-jährigen in Bayern gezogenen Lanco fehlerfrei und sprang auf Platz zwei.

Mit dem gestrigen zweiten Platz in der Silver Tour haben Andreas Brenner / GER und sein Radi 10 schon eine Top-Platzierung in der Tasche, heute kommt der dritte Platz in der Pappas Gruppe Gold Trophy dazu. "Von Hugo können wir noch einiges lernen, der Wille zur Leistung ist einfach unglaublich!", meinte der Deutsche nach der Siegerehrung. Ebenfalls aus Österreich und der "Grünen Mark" kam die beste Amazone der Pappas Group Gold Trophy: Barbara Belousek jumpte mit ihrem Holsteinerwallach Amicelli Bianco konzentriert über die Hindernisse und zu ihrer Freude in 63,49 Sekunden auf Platz vier.

Den rot-weiß-roten Reiterkollegen hat es gleich am Morgen Alpenspanteamreiter Gerfried Puck / AUT vorgemacht: Im Sattel des 10-jährigen Selle Francais Wallachs Koala Du Prelet nahm er die engsten Wendungen, fand die perfekte Linie für sein schnelles Tempo und ließ seine Mitstreiter um den Sieg im Preis der Generali Gruppe mit der Siegerzeit von 53,69 Sekunden fast langsam aussehen. Gestern war er mit seiner BMC Satisfaction im Opening der Bronze Tour am Siegespodest gestanden und auch heute passte es für Jürgen Stenfert: Der Niederländer ritt mit der flotten 9-jährigen Hannoveranerstute in der Zeit von 56,44 Sekunden auf den zweiten Platz, knapp gefolgt von Manfred Marschall / GER auf der Oldenburger Fuchsstute Light Crazy (0/57,97).

Doch auch die Amazonen zeigten sich am zweiten Tag der Amadeus Horse Outdoors siegreich: Annkathrin Mieling / GER drückte der Garant Amateur Tour mit einem Doppelsieg auf Santana 346 und Guadeloup 2 ihren Stempel auf, Maaike Koopmans / NED zeigte sich bei der Bronze Tour mit Dominick von der Gewinnerseite und im European Youngster Cup standen mit Andrina Schmitz / SUI am ersten Platz, Antonia Schnabel / GER am zweiten und Stefanie Schäbel / GER am dritten Rang gleich drei Powerfrauen "ihren Mann".
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer