Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 345373

Qualitätsstandard Weinviertel: Zwölf neue Betriebe

(lifePR) (Wolkersdorf, ) Der Qualitätsstandard Weinviertel ist ein umfassendes, speziell an den Winzerbetrieb angepasstes Qualitätsmanagementsystems das den aktuellen Anforderungen des Marktes entspricht. Mit der Ernte 2012 dürfen nur zertifizierte Betriebe eine Weinviertel dac Reserve vinifizieren, heuer hat sich die Anzahl der zertifizierten Betriebe verdoppelt.

Der Qualitätsstandard Weinviertel wurde 2007 vom Weinkomitee Weinviertel in Begleitung des Instituts für Marketing und Innovation der Universität für Bodenkultur Wien erarbeitet und hat seither die hohe Wein- und Servicequalität im Weinviertel gesichert und auch gesteigert. Roman Pfaffl, Obmann des Regionalen Weinkomitees Weinviertel und selbst unter den ersten der zertifizierten Betriebe, weiß um die Stärke des Weinviertler Qualitätsstandard, der einzigartig in Österreich ist: "Kauft der Konsument beim Winzer, so schaut er sich gerne den Keller an, ist neugierig wie die Weinlese abläuft, will wissen woher alles kommt. Genau das Gleiche ist der Qualitätsstandard Weinviertel: ein Qualitätsmanagementsystem für Winzer, welche die edle Weinviertel dac Reserve abfüllen wollen. Geprüft wird die Weinqualität, die Traubenproduktion und -qualität, die Hygiene im Keller, und die Qualität der Kellerarbeit und der Abfüllung. Ganz ohne Bürokratie objektiviert diese Zertifizierung die Qualität und macht sie für den Endkonsumenten sichtbar. So steigert der Qualitätsstandard Weinviertel nicht nur die hohe Wein- und Servicequalität in der Region, sondern ist auch aktive Orientierungshilfe für alle Weinliebhaber und -genießer auf der Suche nach bester Weinqualität."

24 Betriebe sind es, die das Qualitätszertifikat in den drei Kategorien Aufsteiger-, Vorzeige- und Leitbetrieb bereits erworben haben, alleine heuer waren es zwölf zusätzliche: Weingut Burger, Kalladorf, Weingut Urban, Wullersdorf, NÖ Landesweingut Retz - Gut Altenberg und das Weingut Heinisch, Wolfpassing sind neue Aufsteigerbetriebe, Vorzeigebetriebe sind Weingut Martinshof, Neusiedl/Zaya, Weingut Hahn, Hohenruppersdorf, Weingut Ingrid Groiss, Breitenwaida und Weingut Christoph Bauer, Jetzelsdorf. 2012 brachte auch gleich vier neue Leitbetriebe: Weingut Hirtl, Poysdorf, Weingut Julius Klein, Pernersdorf, Weingut Dürnberg, Falkenstein und Weingut Schwarzböck, Hagenbrunn.

Mit der Weinlese 2012 neu ist der Umstand, dass ein Weinviertel dac Reserve nur von einem zertifizierten Weinviertler Betrieb hergestellt werden darf. Sie wird nur aus den schönsten, reifsten Trauben gewonnen und schmeckt und duftet wie es eben nur ein großer Weißwein kann. Und weil ein Weinviertler Veltliner nie ohne sein typisches Pfefferl sein kann: eine dezente Würze von weißem Pfeffer begleitet den langen Abgang. Er ist ein Wein von höchster Qualität, und gehört zu den Besten Österreichs! Im Mittepunkt steht jedoch immer der Genuss. Hinter der Bezeichnung Weinviertel stehen Spitzen-Veltliner, deren Typizität und Qualität garantiert sind und deren Weine zu Recht zu den besten Österreichern im Weinregal zählen!

INFOBOX:

Höchste Anforderungen: der Qualitätsstandard Weinviertel

Das Projekt zur Zertifizierung Weinviertler Weinbaubetriebe nach dem Qualitätsstandard Weinviertel, ist das - bis dato - erste derart umfassende und speziell an den Winzerbetrieb angepasste Qualitätsmanagementsystem in Österreich. Die Zertifizierung ist aber gleichzeitig auch ein Praxishandbuch, das dem Winzer größtmögliche Unterstützung und Hilfestellung leistet. Die Betriebe werden in ihrer Gesamtheit betrachtet, bewertet und erhalten nach einem erfolgreichen Audit ein Zertifikat.

Wichtig beim Qualitätsstandard Weinviertel ist, dass nicht nur einzelne Teilbereiche eines Betriebes überprüft und analysiert werden, sondern die Gesamtheit ist ausschlaggebend, wobei das Hauptaugenmerk auf der Weinqualität liegt.

Folgende Bereiche werden bewertet:

Nachhaltigkeit: Dieser Teil betrachtet hauptsächlich die Traubenproduktion sowie die Weinlese. Hier sind Aufzeichnungen vor allem im Bereich der Weingartenarbeit und Kontrolle der Weingärten sowie Bestimmung des Lesezeitpunktes relevant. Hier wird weitgehend auf bereits bestehende Dokumentationen wie das Kellerbuch zurückgegriffen.

Qualität: Im Rahmen der Produktsicherheit wird die Rückverfolgbarkeit überprüft (gesetzliche Vorschrift), beispielsweise wird die Einhaltung der HACCP Richtlinien untersucht. Die Weinqualität betrachtet den Anteil der Qualitätsweine im Betrieb, Anteil von Weinviertel dac, Teilnahme bei Messen und Weinbewertungen usw.

Kellerwirtschaft: Viele Aufzeichnungen können hier aus bereits bestehenden Aufzeichnungen, wie dem Kellerbuch, übernommen werden (Jungweinanalysen, Weinlagerungen, Abfüllung usw.). Besonderes Augenmerk wird auf Kellereitechnik und korrektem Ablauf der verschiedenen Prozesse gelegt.

Marketing: Beispiele dafür wären der Auftritt nach Außen mit entsprechenden Hilfsmitteln wie Prospekte, Preislisten, Weinbeschreibungen, Flaschenausstattung, Medienarbeit, Messepräsenz und Vertrieb usw.

Service: Hier ist vor allem die Servicequalität und die Kundenbetreuung im Gesamten (Versand, Bestellung, Reklamationen...) wichtig, die Infrastruktur (Beschilderung, Verkaufsraum u. dgl.) stellt nur einen kleinen Teilbereich dar.

Wie wird bewertet? Jeder Bereich wird mit A, B, C, D oder K.O. (die mit Punkten hinterlegt und gewichtet sind) bewertet. Die Summe aller erreichten Punkte ergibt eine Einteilung in eine der 3 Kategorien, es muss jedoch eine bestimmte Punktezahl erreicht werden, um eine Basiszertifizierung erreichen zu können. Das Audit wird von unabhängigen, externen Auditoren der DLG Deutschland, die bereits viel Erfahrung und Erfolg auf diesem Gebiet haben, abgehalten.

Der Qualitätsstandard Weinviertel wurde vom Weinkomitee Weinviertel in Begleitung des Instituts für Marketing und Innovation der Universität für Bodenkultur Wien erarbeitet und wird die hohe Wein- und Servicequalität sichern und steigern. Verbraucher orientieren sich gerne an objektiven, umfassenden Qualitätssiegeln, der Konsument hat mit dem Qualitätsstandard Weinviertel noch mehr Gewissheit über die hohe Qualität der Weinviertler Weinbaubetriebe.

Im Zertifizierungssystem "Qualitätsstandard Weinviertel" gibt es die Stufen "Aufsteigerbetrieb", "Vorzeigebetrieb" und "Leitbetrieb". 24 Weingüter wurden seit 2007 erfolgreich zertifiziert, elf davon in der höchsten Stufe als Weinviertel Leitbetrieb.

Weinviertel-Aufsteigerbetriebe:

Weingut Blaha, Röschitz, www.weingut-blaha.at
Weingut Walek, Poysdorf, www.walekwein.at
NEU: Weingut Burger, Kalladorf, www.weingut-burger.at
NEU: Weingut Urban, Wullersdorf, www.weinbau-urban.com
NEU: NÖ Landesweingut Retz - Gut Altenberg, www.diefachschule.at
NEU: Weingut Heinisch, Wolfpassing, www.weingut-heinisch.at

Weinviertel-Vorzeigebetriebe:

Weingut Norbert Bauer, Jetzelsdorf, www.bauer-wein.com
Weingut Hagn, Mailberg, www.hagn-weingut.at
Weingut Pleil, Wolkersdorf, www.pleil.at
NEU: Weingut Martinshof, Neusiedl/Zaya, www.martinshof.at
NEU: Weingut Hahn, Hohenruppersdorf, www.weinguthahn.at
NEU: Weingut Ingrid Groiss, Breitenwaida, www.groiss-heurigen.at
NEU: Weingut Christoph Bauer, Jetzelsdorf, www.bauerwein.at

Weinviertel-Leitbetriebe:

Weingut Ewald Gruber, Röschitz, www.gruberwein.at
Weingut Gschweicher, Röschitz, www.gschweicher.at
Weingut Hofbauer-Schmidt, Hohenwarth, www.hofbauer-schmidt.at
Weingut R&A Pfaffl, Stetten, www.pfaffl.at
Weingut Prechtl, Zellerndorf, www.prechtl.at
Weingut Setzer, Hohenwarth, www.weingut-setzer.at
Weingut Herbert Zillinger, Ebenthal, www.zillingerwein.at
NEU: Weingut Hirtl, Poysdorf, www.weingut-hirtl.at
NEU: Weingut Julius Klein, Pernersdorf, www.weingut-klein.at
NEU: Weingut Dürnberg, Falkenstein, www.duernberg.at
NEU: Weingut Schwarzböck, Hagenbrunn, www.schwarzböck.at
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer