Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 47455

Vom Bastelfahrrad bis zum schnittigen Mountainbike

Rund 100 Fahrräder am Regionshaus versteigert

(lifePR) (Hannover, ) Zum Ersten, zum Zweiten, zum Dritten: Rund 100 Fahrräder hat das Fundbüro der Landeshauptstadt Hannover heute Vormittag auf dem Parkplatz des Regionshauses versteigert. Unter den Hammer kamen reparaturbedürftige Drahtesel mit platten Reifen oder fehlenden Satteln ebenso wie voll funktionsfähige Räder. Viele der Räder gingen für zwei Euro über den Tisch, der höchste Preis des Tages lag bei 154 Euro. Die Aktion war ein Beitrag zum Tag der Umwelt.

Frank Schaffert vom Fundbüro der Stadt Hannover zeigte sich nach der Versteigerung zufrieden: "Wir sind alles losgeworden, wie eigentlich immer, wenn wir Fahrräder versteigern." Gut 250 Interessierte hatten sich auf dem Parkplatz an der Maschstraße versammelt, um eines der Schnäppchen zu ergattern. Mit lockeren Sprüchen sorgte Auktionator Schaffert für Kurzweil: "Hauptsache ist, dass die Leute Spaß haben und bei der nächsten Versteigerung wiederkommen." Am 30. August um 9 Uhr ist es wieder so weit: Dann werden auf dem Flohmarkt rund 150 bis 200 Fahrräder aus dem Fundbüro versteigert.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer