Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 530707

Verloren im Netz - Wie viel Internet tut gut?

Matinee im Foyer am Sonntag, 8. Februar 2015, 11 Uhr

(lifePR) (Hannover, ) Rund drei Stunden, Tendenz steigend: So viel Zeit verbringen die Deutschen laut ARD/ZDF-Onlinestudie täglich im Internet. Das Smartphone dient inzwischen ebenso häufig wie der heimische Computer als Türöffner in die virtuelle Welt. Eine Uni-Studie hat errechnet, dass Jugendliche alle sieben Minuten auf ihr Handy nach neuen Nachrichten schauen. Tut die permanente Vernetzung eigentlich gut? Oder macht das Internet dumm, aggressiv und unglücklich, wie mancher Hirnforscher glaubt?

Um die Grenze zwischen verträglicher und schädlicher Internetnutzung geht es am Sonntag, 8. Februar 2015, in der ersten Matinee im Foyer in diesem Jahr. Moderatorin Tanja Schulz diskutiert mit ihren Gästen über Computerspiele, Soziale Netzwerke und über die Frage, wie digitale Medien unser Leben und unsere Zukunft beeinflussen.

Für das Podium eingeladen sind: Prof. Dr. Christoph Klimmt, Direktor des Instituts für Journalistik und Kommunikationsforschung der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, Ninia Binias, Online Communication Manager und Hannovers vielleicht bekannteste Bloggerin, Medienpädagoge Moritz Becker von smiley e.V., dem hannoverschen Verein zur Förderung der Medienkompetenz, sowie Prof. Dr. Christoph Möller, Chefarzt der Abteilung Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik des Kinder- und Jugendkrankenhaus Auf der Bult.

"Verloren im Netz - Wie viel Internet tut gut?" lautet der Titel der Matinee im Foyer. Beginn ist 11 Uhr in der Hildesheimer Straße 18 in Hannover. Der Eintritt beträgt drei Euro, Getränke sind kostenfrei. Eine Kartenreservierung unter Telefon (0511) 616-22208 oder per E-Mail an: presse@region-hannover.de wird empfohlen. Weitere Informationen über die Matinee im Foyer auch unter www.hannover.de/matinee.

Die Matinee im Foyer

Zuhören, mitdenken, mitdiskutieren - alle zwei Monate tauschen sich auf Einladung der Region Hannover Expertinnen und Experten vor Publikum über Alltagsphänomene, gesellschaftliche Fragen und Entwicklungen unserer Zeit aus - in lockerer Atmosphäre, sonntags vormittags im Foyer des Regionshauses.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer