Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 541074

Kita "Am Ebersberg" erste "Kompetenz-Kita Sprache" in Springe

Sprachkompetenz vor der Schule fördern - Programm "Wortschatz" der Region Hannover

(lifePR) (Hannover / Springe, ) Regelmäßige Sprachförderung im Kita-Alltag: Mit dem Programm "Wortschatz" unterstützt die Region Hannover seit 2012 die Sprachkompetenz von Kindern in Kindertageseinrichtungen. Durch diese Fortbildung werden Erzieherinnen und Erzieher dazu befähigt, die Sprachentwicklung der Kinder gezielt zu begleiten. Die DRK-Kita "Am Ebersberg" ist die erste Kita in Springe, die die Auszeichnung "Kompetenz-Kita Sprache" erhält. Heute (20. Mai 2015) überreichte Sozialdezernent Erwin Jordan das Zertifikat an die Kita-Leiterin Sabine Scholz. "Sprache verstehen und sie beherrschen: Das sind die entscheidenden Faktoren für erfolgreiches Lernen - und damit auch für Chancengleichheit", so Jordan. "Unser Ziel ist es, allen Kindern durch frühe Unterstützung einen gleich guten Start in die Schule zu ermöglichen."

"Wortschatz - Region Hannover" wurde vom Fachbereich Jugend der Region Hannover in Kooperation mit dem Institut für Sonderpädagogik der Leibniz Universität Hannover entwickelt. Neben dem Erwerb von fachspezifischen Grundkenntnissen mit praxisbezogenen Übungen, die Sprachbildung von Kindern gezielt fördern, vermittelt die Fortbildung für Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, wie die sprachliche Unterstützung im Kita-Alltag umgesetzt werden. Dazu gehört, die Kinder genau zu beobachten, ihren Sprachstand einzuschätzen, Sprechanreize zu setzen und natürlich selbst Vorbild für Kommunikation zu sein.

Insgesamt sind seit 2012 rund 470 Fachkräfte in 49 Einrichtungen aus allen regionsangehörigen Kommunen beteiligt. Fünf Einrichtungen in den drei Kommunen Ronnenberg, Neustadt und Barsinghausen sind bereits zertifizierte "Kompetenz-Kitas Sprache". In Springe ist die Kita "Am Ebersberg" die erste Kindertagesstätte, die mit diesem Prädikat ausgezeichnet wird. 85 Kinder im Alter von drei bis sechs Jahre werden in der Kindertagesstätte betreut. Sieben von den insgesamt zehn Erzieherinnen haben an der Qualifizierungsmaßnahme teilgenommen. "Das war eine sehr wichtige Zeit mit vielen neuen Erfahrungen für uns und eine wirklich gute Unterstützung", resümiert Kita-Leiterin Sabine Scholz. "Wir haben viele Anregungen bekommen, wie wir Sprachförderung unkompliziert in den Kita-Alltag einbinden können, indem wir zum Beispiel Gespräche am Frühstücktisch, die Bilderbuchbetrachtung oder das Rollenspiel intensiver für die Sprachförderung nutzen!"

Die Qualifizierungsmaßnahme "Wortschatz - Region Hannover" zur alltagsintegrierten Sprachbildung und Sprachförderung dauert ein Jahr und umfasst 95 Stunden - einen Großteil davon bieten sieben Fachberaterinnen der Region in den Kitas vor Ort an. Nach erfolgreicher Beendigung erhalten die Fachkräfte eine Zertifizierung. Die Einrichtungen bekommen die Auszeichnung "Kompetenz-Kita Sprache" und Unterstützung dabei, die erworbenen Inhalte in den pädagogischen Konzeptionen der Einrichtungen zu verankern. Das Fortbildungsprogramm wurde durch die Leibniz Universität Hannover wissenschaftlich begleitet und evaluiert - mit sehr zufriedenstellenden Ergebnissen: So zeigt sich der größte Teil der teilnehmenden pädagogischen Fachkräfte mit den Lehrgangsinhalten überwiegend beziehungsweise sehr zufrieden. Auch der Vergleich des Kommunikationsverhaltens der pädagogischen Fachkräfte gegenüber den Kindern vor und nach der Qualifizierungsmaßnahme ergibt eine deutliche Zunahme von sprachfördernden Verhaltensweisen, wie etwa im intensiveren und interessenorientierteren Dialog mit dem einzelnen Kind.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer