Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542338

Chance oder Falle - die Bedeutung des sozialen Arbeitsmarktes für Langzeitleistungsbezieherinnen und -bezieher"

Region im Dialog am 10. Juni 2015

(lifePR) (Hannover, ) Wie können langzeitarbeitslose Menschen in den Arbeitsmarkt (zurück)finden? Welche Maßnahmen sind nötig und möglich? Wie kann ein sozialer Arbeitsmarkt funktionieren? Diese und andere Fragen sollen im Rahmen der Reihe "Region im Dialog" am Mittwoch, 10. Juni 2015, ab 17 Uhr im Haus der Region, Hildesheimer Straße 20, in Hannover diskutiert werden. Dazu hat die Region Hannover Expertinnen und Experten aus ganz Deutschland eingeladen.

Prof. Dr. Stefan Sell von der Hochschule Koblenz stellt in seinem Vortrag die Notwendigkeit des sozialen Arbeitsmarktes vor und macht eigene Vorschläge zur nachhaltigen Integration langzeitarbeitsloser Menschen. Im Anschluss berichten Expertinnen und Expertinnen von den Modellprojekten in Baden-Württemberg und Nordrhein Westfalen: Arbeit statt Arbeitslosigkeit finanzieren - die Landesprogramme setzen erfolgreich auf den Passiv-Aktiv-Transfer für einen sozialen Arbeitsmarkt. Im zweiten Teil der Veranstaltung kommen Vertreterinnen und Vertreter aus unterschiedlichen Bereichen in Interviewrunden zu Wort, u.a. Michael Stier, Geschäftsführer des Jobcenters der Region Hannover, sowie Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Hannover.

Die Studie "Langzeitleistungsbezieherinnen und Langzeitleistungsbezieher in der Region Hannover", die die Region im Herbst 2014 vorgestellt hat, zeigt deutlich: Es sind viele Schritte nötig, um die Integration von langzeitarbeitslosen Menschen in den ersten Arbeitsmarkt erfolgreich zu unterstützen. Die Veranstaltung "Chance oder Falle - Die Bedeutung des sozialen Arbeitsmarktes für Langzeitleistungsbezieherinnen und Langzeitleistungsbezieher" richtet sich an all diejenigen, die sich über die Situation von langzeitarbeitslosen Menschen und die Entwicklung des sozialen Arbeitsmarktes Gedanken machen. Der Eintritt ist frei.

Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind herzlich zu diesem Termin eingeladen!

Das Programm

16:30 Uhr Einlass
17:00 Uhr Dauerarbeitslos und chancenlos: Über die Verliererinnen und Verlierer im SGB II Erwin Jordan, Dezernent für soziale Infrastruktur
17:15 Uhr Der Soziale Arbeitsmarkt als ein möglicher Handlungsansatz für die Kommune zur Integration von langzeitarbeitslosen Menschen Prof. Dr. Stefan Sell, Hochschule Koblenz
18:00 Uhr Chancen eines Sozialen Arbeitsmarktes: Erfahrungsberichte aus den Landesprogrammen zum „Sozialen Arbeitsmarkt“ aus Nordrhein-Westfalen und Baden-Württemberg aus kommunaler Perspektive

Öffentlich geförderte Beschäftigung in Bielefeld
Ingo Dorek, REGE mbH, Bielefeld

18:15 Uhr Passiv-Aktiv-Tausch in Mannheim
Agnes Gladala, Jobcenter Mannheim

18:30 Uhr Pause
18:45 Uhr Interviewrunden:

- Tina Voß, Geschäftsführerin Tina Voß GmbH
- Ullrich Thiemann, Hauptgeschäftsführer Handelsverband Hannover e.V.
- Sven Volpert, Leiter Zustellungsmanagement Madsack Logistik Mitte
- Reiner Eifler, Regionsgeschäftsführer DGB – Region Niedersachsen - Mitte
- Andreas Wyborny, Prokurist, STEP gGmbH
- Michael Stier, Geschäftsführer Jobcenter Region Hannover
- Bärbel Höltzen-Schoh, Vorsitzende der Geschäftsführung Agentur für Arbeit Hannover

19:45 Uhr Ausblick
Erwin Jordan, Dezernent für soziale Infrastruktur

20:00 Uhr Ausklang / Austausch / Imbiss
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer