Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 549721

Ausbildungsplätze können ab sofort eingetragen werden

Neues Ausbildungsportal der Region Hannover startet im Herbst

(lifePR) (Hannover, ) Alle freien Ausbildungs- und Praktikumsplätze der Region auf einen Klick: Gemeinsam mit den Städten und Gemeinden der Region hat die Wirtschaftsförderung der Region Hannover eine Internetplattform entwickelt, auf der Jugendliche zukünftig schulische und betriebliche Ausbildungsangebote schnell und unkompliziert finden.

Das Ausbildungsportal ist unter www.azubi21.de abrufbar und geht im Oktober online. Unternehmen oder Kommunen, die freie Stellen für 2016 anbieten, können sich schon jetzt auf der Seite registrieren und ihre Ausbildungsmöglichkeiten eintragen. "Auf der neuen Internetplattform bündelt die Region Hannover gemeinsam mit den Städten und Gemeinden alle Angebote aus den Bereichen Ausbildung und Duales Studium an einer zentralen Stelle", sagt Ulf-Birger Franz, Wirtschaftsdezernent der Region Hannover. "Junge Menschen haben es jetzt leichter, einen Überblick über Ausbildungsberufe in ihrer Nähe zu bekommen und können sich gezielt bewerben." Auch die Ausbildungsangebote der Region Hannover sind im Ausbildungsportal eingestellt.

Die Nutzung der Plattform ist für die Jugendlichen und auch für Unternehmen und Institutionen kostenlos. Alle Angebote aus den Bereichen betriebliche Ausbildung, Duales Studium oder Praktikum sind auf der Seite übersichtlich angeordnet. Die Suchergebnisse können je nach Berufswunsch oder Branche gefiltert werden. Über die Suchfunktion ist außerdem eine Auflistung sortiert nach Unternehmen, Postleitzahl oder Ortsname möglich. Die Jugendlichen finden in den Stellenangeboten auf einen Blick alle wichtigen Informationen, wie den Ausbildungsstart oder die Einstellungsvoraussetzungen, und können sich einfach und direkt über der Seite bewerben. Eine Registrierung ist für die Nutzung des Portals nicht erforderlich.

Auch für Unternehmen und Kommunen bietet das Portal viele Vorteile. Sie müssen sich nach der Registrierung und Einstellung der Angebote nur noch minimal um die Aktualisierung ihrer Angebote kümmern. Die allgemeinen Daten bleiben fortlaufend aktuell, abgelaufene Stellenangebote werden automatisch gelöscht. Sollten einmal keine freien Ausbildungsplätze zur Verfügung stehen, bleibt das Unternehmen oder die Kommune als Ausbildungsbetrieb auf der Seite dennoch präsent. Vorerst werden 15 Kommunen der Region Hannover ihre Stellenangebote auf der neuen Plattform einstellen; die weiteren sechs Städte haben bereits ihr Interesse bekundet und werden teilweise im kommenden Jahr einsteigen.

Dank des sich anpassenden Designs ist die Internetseite auch auf Tablet-Computern und Smartphones nutzbar.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer